Förderung von Forschungsprojekten

Für Finanzierung von Forschungsprojekten gibt es auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene eine Vielzahl von Optionen Fördermittel zu beantragen.

Der Forschungsservice berät Sie gerne bei der Beantragung von Fördermitteln für Forschungsprojekte.

Ihre Ansprechpartner*innen im Forschungsservice

Foto: Jakob Studnar

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die zentrale Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland. Die DFG fördert wissenschaftliche Exzellenz und Qualität durch die Auswahl der besten Projekte im Wettbewerb und setzt Impulse für die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Einzelforschung

Als Forscher*in mit einer abgeschlossenen wissenschaftlichen Ausbildung (Promotion) können Sie Anträge auf Finanzierung thematisch und zeitlich begrenzter Vorhaben stellen.

 

Verbundforschung

Kooperation und Strukturbildung wird durch die koordinierten Programme der DFG gefördert. Ihr Fokus liegt auf der überregionalen (auch internationalen) Zusammenarbeit auf besonders aktuellen Arbeitsgebieten sowie auf der Bündelung des wissenschaftlichen Potentials an einem Hochschulort.


Förderung durch den Bund

Insbesondere das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) stellen Fördermittel für Forschungsprojekte bereit.


Förderung durch das Land NRW

In Nordrhein-Westfalen fördern das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) sowie das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) Forschungsprojekte.


Stiftungen

In Deutschland gibt es eine Reihe von Stiftungen, die Mittel für Wissenschaft und Forschung vergeben. Im Folgenden werden die für an der FernUniversität Forschende interessantesten Stiftungen kurz vorgestellt:

  • Die VolkswagenStiftung fördert Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Mit einem Fördervolumen von ca. 150 Millionen Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung. Ihre Mittel vergibt sie ausschließlich an wissenschaftliche Einrichtungen.

    Die Förderung von Forschungsprojekten ist eine Förderart im Gesamtportfolio der VolkswagenStiftung. Neben aktuellen Ausschreibungen ist die Stiftung "Offen - für Außergewöhnliches". Hier ist eine Antragsstellung nach persönlicher Rücksprache möglich.

    Zu den aktuellen Ausschreibungen für Forschungsprojekte

  • Die Fritz Thyssen Stiftung ist private wissenschaftsfördernde Einzelstiftung, deren Projektförderung sich an Wissenschaftler aus den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Biomedizin richtet.

    Thematisch ist eine Antragstellung in den folgenden Förderbereichen möglich:
    • Geschichte, Sprache & Kultur
    • Querschnittbereich »Bild–Ton–Sprache«
    • Staat, Wirtschaft & Gesellschaft
    • Medizin und Naturwissenschaften

    Zur Projektförderung der Fritz Thyssen Stiftung

  • Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. In den 5 Fördergebieten Bildung, Gesellschaft, Gesundheit, Völkerverständigung und Wissenschaft werden gesellschaftliche Themen aufgegriffen um beispielgebende und zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln.

    Neben Anträgen im Rahmen aktueller Ausschreibungen können auch Förderanfragen zu Projektideen gestellt werden, wenn diese zu den Themen und Fördergrundsätzen der Stiftung passen.

    Zu den aktuellen Ausschreibungen

  • Die Gerda Henkel Stiftung fördert Forschungen auf dem Gebiet der Historischen Geisteswissenschaften. Dabei unterstützt sie insbesondere Forschungsvorhaben aus den folgenden Disziplinen:

    • Archäologie
    • Geschichtswissenschaften
    • Historische Islamwissenschaften
    • Kunstgeschichte
    • Rechtsgeschichte
    • Ur- und Frühgeschichte
    • Wissenschaftsgeschichte

    Verstärkt wendet sich die Stiftung darüber hinaus gegenwarts- und zukunftsbezogenen Themen zu, vor allem im Rahmen der Sonderprogramme "Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen" sowie "Sicherheit, Gesellschaft und Staat".

    Informationen zur Antragsstellung von Forschungsprojekten bei der Gerda Henkel Stiftung

  • Die Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) wurde im Oktober 2000 durch die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Ministerium für Bildung und Forschung (BMBF), gegründet. Sie unterstützt die Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland und fördert Projekte, die einschlägige Themenstellungen mit innovativen Konzepten bearbeiten, zur strukturellen Entwicklung des Forschungsfeldes beitragen und Ergebnisse für die wissenschaftliche Politik- und Gesellschaftsberatung hervorbringen.

    Informationen zur Antragsstellung

Weitere Stiftungen können Sie beim Bundesverband deutscher Stiftungen oder beim Deutschen Stiftungszentrum recherchieren:


Förderung durch die EU

 
Foto: Marian Vejcik / Thinkstock

Das europäischen Forschungsförderprogramm Horizon 2020 umfasst alle forschungs- und innovationsrelevanten Förderprogramme der Europäischen Kommission. Die Förderung ist in die drei Kernbereiche „Gesellschaftliche Herausforderungen“, „Führende Rolle der Industrie“ und „Wissenschaftsexzellenz“ aufgeteilt.

Sie wird durch Aktivitäten und Ausschreibungen des European Research Council (ERC) des European Institute of Innovation and Technology (EIT), des Joint Research Centres sowie der unter dem Titel „Science with and for Society“ zusammengefassten Aktivitäten ergänzt.

Die europäische Netzwerkbildung wird durch COST (European Cooperation in Science and Technology) unterstützt. Die COST-Aktivitäten ermöglichen den gemeinsamen Austausch zwischen den Forschenden und die Koordination von Forschungsaktivitäten sowie die Verbesserung der Verbreitung von Forschungsergebnissen.

 

Horizon 2020

Die Beteiligung an Horizon 2020 ist allen europäischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern durch die Teilnahme an regelmäßig erscheinenden öffentlichen Ausschreibungen möglich. Diese Ausschreibungen sind mit sogenannten Arbeitsprogrammen („work programmes“) unterlegt, in denen die Ziele der geförderten Projekte vorgegeben sind. An kooperativen Projekten müssen sich mindestens drei Partner aus unterschiedlichen EU- und assoziierten Staaten beteiligen.


Unterstützung der Drittmittelantragstellung durch das Interne Forschungsförderprogramm 2016-2020

Als promovierte/r Wissenschaftler/in können Sie im Flexiblen Fonds Drittmitteleinwerbung finanzielle Mittel für die Vorbereitung von Antragstellungen für DFG- und EU-Forschungsprojekte sowie für andere Aktivitäten zur Drittmitteleinwerbung beantragen.

Internes Forschungsförderprogramm

 
Dez. 1.2 | 28.01.2019