Förderung der wissenschaftlichen Karriere

Foto: Hardy Welsch
 

Stiftungen

  • Juniorprofessor*innen und Habilitand*innen aus allen Fachrichtungen können für bis zu 12 Monate eine Vertretung beantragen, die Teile der Aufgaben in der Lehre übernimmt, um sich so Freiräume zur Durchführung ihrer Forschung zu verschaffen.

    Mehr Informationen

  • Das Angebot richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen mit bis zu vierjähriger Forschungserfahrung nach der Promotion, die sich zwischen etablierten Forschungsfeldern bewegen und risikobehaftete Wissenschaft betreiben möchten.

    Mehr Informationen

  • Mit den "Lichtenberg-Stiftungsprofessuren" werden Hochschulen dabei unterstützt, herausragende Wissenschaftler*innen aus innovativen, zukunftsträchtigen und risikoreichen Forschungsfeldern zu gewinnen.

    Bewerben können sich hochqualifizierte Wissenschaftler*innen aller Disziplinen und Nationalitäten, die im internationalen Vergleich (mit)führend auf ihren jeweiligen Themenfeldern sind gemeinsam mit der Zieluniversität in Deutschland.

    Mehr Informationen

  • Das Programm Fast Track wird für junge Wissenschaftlerinnen angeboten, die eine Führungsposition an einer universitären oder außeruniversitären Forschungseinrichtung anstreben.

    Zentrale Bestandteile des Programms sind vier aufeinander aufbauende Seminare zum Erwerb von karriererelevanten Sozial- und Führungskompetenzen. Abgerundet wird es durch vielfältige Vernetzungsangebote. Bei Kamingesprächen und Diskussionsrunden haben die Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, sich mit erfahrenen Persönlichkeiten aus Forschung und Gesellschaft auszutauschen.

    Mehr Informationen

 

DFG

  • Das Emmy Noether-Programm eröffnet besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, sich durch die eigenverantwortliche Leitung einer Nachwuchsgruppe über einen Zeitraum von sechs Jahren für eine Hochschulprofessur zu qualifizieren.

    Bewerben können sich Postdocs und befristet beschäftigte Juniorprofessor*innen in einer frühen Phase ihrer wissenschaftlichen Karriere.

    Mehr Informationen

  • Die DFG bietet Wissenschaftler*innen, die bereits alle Voraussetzungen erfüllen, um auf eine unbefristete Professur berufen zu werden, das Heisenberg-Programm an. Sie werden gefördert an einem Ort ihrer Wahl ihre hochkarätigen Projekte fortsetzen und ihre wissenschaftliche Reputation weiter steigern können, während sie sich auf eine spätere wissenschaftliche Leitungsfunktion vorbereiten.

    Mehr Informationen

 

Erasmus+

Erasmus+ fördert Gastdozenturen an europäischen Partnerhochschulen, Aufenthalte von ausländischen Unternehmensvertretern an deutschen Hochschulen sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulmitarbeitern an europäischen Hochschulen und Unternehmen.

Mehr Informationen auf den Seiten des DAAD

Mehr Informationen auf den Seiten der Europäischen Kommission

 

Junges Kolleg NRW

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen das Junge Kolleg gegründet, in das bis zu 30 herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Fachrichtungen für jeweils vier Jahre berufen werden können.

Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler werden fachlich, finanziell und ideell unterstützt. Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Jungen Kolleg sind zusätzlich zur Promotion herausragende wissenschaftliche Leistungen an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung in Nordrhein-Westfalen.

Mehr Informationen

 

Die Junge Akademie

Die Junge Akademie ist ein gemeinsames Projekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Sie eröffnet interdisziplinäre und gesellschaftlich relevante Gestaltungsräume für herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem deutschsprachigen Raum.

Gemäß dem Statut der Jungen Akademie werden jährlich zehn Mitglieder hinzugewählt. Eigenbewerbungen herausragender Nachwuchsforscherinnen und -forscher sowie Künstlerinnen und Künstler sind alle zwei Jahre möglich.

Mehr Informationen

 
 

Ansprechpersonen

Wenn Sie Fragen zur wissenschaftlichen Karriereplanung oder einen Beratungswunsch haben, hilft Ihnen der Service Wissenschaftlicher Nachwuchs weiter.

Wenn Sie Fragen zur Antragsstellung haben, wenden Sie sich bitte an den Forschungsservice.

Wenn Sie eine internationale Mobilität planen, unterstützt Sie das International Office.

Zum Service wissenschaftlicher Nachwuchs

Zum Forschungsservice

Zum International Office

Dez. 1.2 | 01.03.2019