Studieren an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Foto: Andrew Brookes/Cultura/Getty Images

FAQs zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Studierende,

die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket zum Umgang mit der Corona-Pandemie verabschiedet. Auch die FernUniversität hat entsprechende Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst und versuchen dennoch, die bereits entstandenen und noch entstehenden Unannehmlichkeiten für Sie als Studierende so gering wie möglich zu halten. Bitte haben Sie Verständnis, dass die derzeitige Situation auch für uns eine Herausforderung ist und wir nicht immer sofort alle Fragen beantworten können.

An dieser Stelle finden Sie daher zunächst Antworten auf besonders häufig gestellte fakultätsspezifische Fragen zur derzeitigen Situation, die sich durch die Ausbreitung des Coronavirus bisher ergeben haben.

Aktueller Hinweis #1 (26.03.2020): Sonderinformation der Fakultät zum Coronavirus (COVID-19) für Studierende (PDF)

Aktueller Hinweis #2 (02.04.2020): Sonderinformation der Fakultät zur Fortsetzung der Prüfungskampagne (PDF)

  • Ja, die bis zum 12.3.2020 geschriebenen Klausuren werden normal bewertet.

  • Die Fakultät hat alle Informationen zur Fortsetzung der Prüfungskampagne ab Ende April in einem Dokument (PDF 150 KB) für Sie zusammengefasst.

  • Ja die häuslichen Arbeiten laufen weiter. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät hat sich darüber hinaus entschieden, Schreibzeitverlängerungen wie folgt zu gewähren:

    - Bachelor- und Masterarbeiten:
    Es werden individuelle Verlängerungen gewährt, wenn Gründe vorliegen, die mit der derzeitigen Situation rund um das Corona-Virus im Zusammenhang stehen und Sie an der Bearbeitung Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit hindern. Der zeitliche Umfang einer Verlängerung hängt vom Einzelfall ab.
    Um eine Verlängerung zu beantragen, senden Sie bitte einen formlosen Antrag per E-Mail an rewi.pa@fernuni-hagen.de, in der Sie Ihren Einzelfall und Ihre Gründe beschreiben.

    - Seminararbeiten
    Ob und in welchem Umfang eine Schreibzeitverlängerung gewährt wird, entscheiden die jeweiligen Professorinnen und Professoren, denen die Studierenden zugeteilt sind. (Zum Hintergrund: In jedem Seminar sind unterschiedliche Termine für die Präsenzveranstaltungen vorgesehen, an denen zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten werden soll.)
    Bitte warten Sie vor diesem Hintergrund auf eine Benachrichtigung des Lehrstuhls, dem Sie im Rahmen Ihrer Seminararbeit zugeteilt worden sind. Sollten jedoch im Einzelfall bereits Probleme ersichtlich sein, treten Sie bitte mit ihrem Lehrstuhl in Kontakt.

    - Hausarbeiten
    Die Abgabefristen für die laufenden Hausarbeiten des WS 2019/20 in den Modulen
    - Schuldrecht Allgemeiner Teil (55103)
    - Staats- und Verfassungsrecht sowie allgemeine Grundlagen des Europarechts (55104)
    - Einführung in das Strafrecht (55107)
    - Antidiskriminierungsrecht (55217)
    - Recht der Gleichstellung und Genderkompetenz (55312)

    werden pauschal um zwei Wochen verlängert. Neuer Abgabetermin ist der 14. April 2020.

  • Prüfende erwarten von Ihnen keinen „Gang in die Bibliothek“. Sie sollen aber bei den Hausarbeiten alle verfügbaren Online-Ressourcen der Hagener Universitätsbibliothek nutzen.

    Dies sind beispielsweise Datenbanken und elektronische Angebote wie Beck-Online, die Beck eBibliothek, die Springer eBibliothek, Juris und viele andere.

    Selbstverständlich bietet Ihnen die Hagener Universitätsbibliothek auch digital Zugang zu einer Vielzahl an rechtswissenschaftlichen Zeitschriften.

    Fragen zu diesen Datenbanken beantwortet Ihnen die Hagener Universitätsbibliothek sowie in der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Thorsten Eisenmenger.

    Einige Ergänzungen und Hinweise der Universitätsbibliothek erhalten Sie in gesonderten FAQs der Universitätsbibliothek.

  • Ja, leider lässt sich derzeit nicht vermeiden, dass die Bearbeitung von Anrechnungsanträgen etwas mehr Zeit als sonst in Anspruch nehmen wird. Wir bitten Sie hier um Verständnis. Es geht aber kein Antrag verloren, sie erhalten so bald wie möglich Bescheid über Ihren Antrag.

  • Auch in Bezug auf die Zeugnisse wird es nunmehr zu verlängerten Bearbeitungszeiten kommen. Sollten Sie dringlich einen Zwischenbescheid, bzw. eine Bescheinigung benötigen, wenden Sie sich an: rewi.pa@fernuni-hagen.de

  • Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie uns derzeit nur eingeschränkt telefonisch erreichen können. Bitte nutzen Sie die bekannten E-Mail-Adressen und Kontaktformulare, um uns zu erreichen:

    Wir bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten!

Weitere Informationen zu abgesagten Prüfungen und Veranstaltungen erhalten Sie in den allgemeinen Coronavirus-FAQs der FernUniversität in Hagen.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Rechtswissenschaftliche Fakultät

Stand: 23. März 2020

 

Das Studienangebot

Foto: Jakob Studnar

Studierendenservice

Allgemeine Fragen zum Studium, insb. Einschreibung und Studienzulassung, Zulassungsvoraussetzungen sowie Belegung beantwortet gerne unser Studierendenservice.

Fachstudienberatung

Bei fachspezifischen Fragen zum Bachelor und Master of Laws sowie EJP als auch zur Promotionsmöglichkeit wenden Sie sich bitte an die Fachstudienberatung.


Betreuung in den Regional- und Studienzentren

An fast 20 Standorten der FernUniversität in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland bieten wir Ihnen durch unsere Mentorinnen und Mentoren fachliche Betreuung an. In den Regionalzentren finden auch unsere Pflichtarbeitsgemeinschaften statt.

Eine Vorlesung wird in einem Seminarraum gehalten Foto: fotolia, feel good studio

Downloads

Informationen zum Studienangebot der Fakultät und den Kosten des Studiums finden Sie in unserem

Prüfungstermine, Prüfungszulassungs­vorausetzungen, Pflichtarbeitsgemeinschaften​ und Präsenzseminare stehen in den

Weiterführende Links

Eine Auflistung der Module aller Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät finden Sie unter

Fragen rund um die Prüfungen werden auf der folgenden Seite ausführlich behandelt