Fragen und Antworten zur Zertifizierung

  • Schritt 1: Melden Sie sich bitte online zur Zertifikatsprüfung an. Sollte Ihnen eine Online-Anmeldung nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte rechtzeitig an das Center elektronische Weiterbildung, um Ihre Prüfungsanmeldung abzustimmen.
    Schritt 2: Nach Eingang und Prüfung des Antrags erhalten Sie von der FernUniversität eine Bestätigung Ihrer Anmeldung und nähere Informationen zum Prüfungsort (Gebäude, Raum usw.) per E-Mail sowie einen gesonderten Gebührenbescheid über 92,00 Euro per Post.

  • Sie können - ohne zusätzliche Gebühren - natürlich gern an einem der nächsten Prüfungstermine teilnehmen und auch den Prüfungsort frei bestimmen. Sofern Sie bereits einen Zulassungsantrag gestellt haben, melden Sie sich mindestens 3 Wochen vor dem Prüfungstermin einfach per Mail bei uns oder nutzen Sie erneut die Online-Anmeldung.

  • In Ausnahmefällen ist es möglich, einen gesonderten Termin in Hagen zu vereinbaren. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

  • Ja, im Ausland kann man die Klausur auch im Goethe-Institut oder einer vergleichbaren Institution schreiben. Die Organisation dafür müssten Sie dann in Abstimmung mit dem Center elektronische Weiterbildung selbst übernehmen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie telefonisch oder per E-Mail.

    In Östereich und der Schweiz werden reguläre Klausurtermine durchgeführt

    Bei Durchführung der Klausurprüfung außerhalb Deutschlands können zusätzliche Entgelte bzw. Gebühren anfallen. Weitere Hinweise erhalten Sie hier für Prüfungen in den europäischen Studienzentren der FernUniversität (Österreich, Lettland, Ungarn, Russische Föderation) und für Prüfungen in anderen Ländern.

  • Sie können bis zwei Wochen vor dem Prüfungstermin von der Klausur zurücktreten. Allerdings bleibt die verbindliche Anmeldung zur Zertifizierung bestehen, d.h. Sie können die Klausur an einem der nächsten Klausurtermine wiederholen, ohne den Antrag erneut einzureichen. Zudem nehmen wir Sie in den Verteiler für künftige Prüfungstermine auf und senden Ihnen rechtzeitig alle nötigen Informationen zu.

    Wenn Sie verbindlich zu einem bestimmten Klausurtermin angemeldet sind und sich nicht bis zu zwei Wochen vor dem Prüfungstermin abgemeldet haben, ist ein Rücktritt von der Klausur nur mit einem ärztlichen Attest möglich.

    Die Zahlung der Klausurgebühr ist unabhängig davon zu leisten.

  • Sie erhalten einen Gebührenbescheid mit allen nötigen Informationen zur Zahlungsabwicklung. Je nachdem wann Sie sich zur Klausur anmelden kann es sein, dass Sie den Gebührenbescheid erst nach der Prüfung erhalten. Dies hat keinen Einfluss auf Ihre Klausurteilnahme. Wenn Sie von uns eine verbindliche Anmeldebestätigung zur Klausuranmeldung erhalten haben, liegt ein Prüfungsexemplar am Tag der Klausur für Sie bereit.

  • Es werden jeweils zwei Klausurtermine pro Semester angeboten. Üblicherweise finden die Klausuren an einem Samstagvormittag zwischen 10-12 Uhr statt.

  • In der Regel stehen folgende Prüfungsorte zur Auswahl (Änderungen vorbehalten):

    • Berlin

    • Bochum

    • Frankfurt/Main

    • Hamburg

    • Karlsruhe

    • Köln

    • München

    • Bregenz (Österreich)

    • Wien (Österreich)

    • Zürich (Schweiz)

    • Budapest (Ungarn)

    Nähere Informationen zum Prüfungsort (Adresse, Gebäude, Hörsaal) finden Sie unter folgendem Link:

    Bitte beachten Sie, dass die Studienzentren in Österreich zurzeit ein Entgelt für ihre Serviceleistungen erheben. Dieses Entgelt wird auch dann (zusätzlich zur Prüfungsgebühr) fällig, wenn Sie ausschließlich an einer Prüfung teilnehmen. Mehr Informationen zur Prüfung in Österreich finden Sie hier.

  • Mit einmaliger Anmeldung zur Zertifizierung haben Sie drei Prüfungsversuche frei. Bei Nichtbestehen können Sie die Klausur zwei Mal wiederholen.

    Sollten Sie alle drei Prüfungsversuche verbraucht haben, müssen Sie die Klausuranmeldung erneut vornehmen und die 92,00 € Klausurgebühr wird erneut fällig.

  • Nein, bei den Klausuren zu Weiterbildungsangeboten handelt es sich um einen unbenoteten Leistungsnachweis. In Ausnahmefällen kann die erreichte Punktzahl auf einer Anlage des Zertifikats vermerkt werden.

  • Nein, da es sich um ein reines Weiterbildungsangebot handelt, kann das Zertifikat nicht in Ihrem grundständigem Studium angerechnet werden.

  • Bei Fragen und Anmerkungen zur Korrektur wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an uns.

  • Sie benötigen Ihren Personalausweis und einen Kugel- oder Tintenschreiber.

Kontakt zum CeW

E-Mail: cbt-info

Telefon: +49 2331 9872773