Biographieforschung in der Erwachsenenbildung

Weitere Informationen zur Expertin Prof. Dr. Anne Schlüter:

Profil (Universität Duisburg-Essen)

Empfohlener Text:

Schlüter, A. (2004): Narrationen als Element der Arbeit in der Erwachsenenbildung – oder: kann man aus Geschichten lernen? In: Schlüter, A./Schell-Kiehl, I. (Hrsg.): Erfahrung mit Biographien. Tagungsdokumentation der Duisburger Tagungen zum Thema „Erfahrung mit Biographien“. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 25-38.

 

Weitere Literaturhinweise:

Mölders, B. (2018): Mentoring zur Begleitung des Übergangs vom Studium in den Beruf. Weiterbildung und Biographie, Bd. 11. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

Schell-Kiehl, I. (2007): Mentoring: Lernen aus Erfahrung? Biographisches Lernen im Kontext gesellschaftlicher Transformationsprozesse. Bielefeld: wbv.

Schlüter, A. (2017): Biografische Ressourcen der älteren Generation für die Begleitung von Übergängen im Lebenslauf jüngerer Generationen durch Mentoring im Wissenschaftsbetrieb. In: Dörner, O./Iller, C./ Pätzold, H./ Franz, J./Schmidt-Hertha, B. (Hrsg.): Biografie – Lebenslauf – Generation. Schriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE. Opladen: Budrich Verlag.

Schlüter, A./Schell-Kiehl, I. (Hrsg.) (2004): Erfahrung mit Biographien. Tagungsdokumentation der Duisburger Tagungen zum Thema „Erfahrung mit Biographien“ Bielefeld: Bertelsmann Verlag.

Anne-Kathrin Bestgen | 15.04.2020