Seminar Beteiligungscontrolling I (Wintersemester 2005/2006)

Termine

18.07.2005 Seminarvorbesprechung (FernUniversität in Hagen)
13.10.2005 Abgabe Seminararbeit
15.-16.12.2005 Präsenzveranstaltung (Katholische Akademie Schwerte)

Leitung

Betreuer

Abstract

Die im Laufe der jüngsten Vergangenheit gestiegene weltweite Vernetzung betrieblicher Geschäfts- und Produktionstätigkeiten führt zu immer mehr Fusionen und Unternehmensübernahmen, an denen deutsche Unternehmen maßgeblich beteiligt sind. Namhafte Beispiele sind die Unternehmenszusammenschlüsse von Thyssen/Krupp, Daimler/Chrysler und Axa/Colonia. Ebenso wird die Liste der Firmen, an deren Produktions- und Vertriebsstätten die Konzerne durch Kapitalbindung anteilsmäßig beteiligt sind, immer länger. Insbesondere der Anteil ausländischer Kapitalbeteiligungen wächst stetig. Damit stellt sich nicht zuletzt die Frage nach einem effektiven und effizienten Konzern- bzw. Beteiligungscontrolling, durch das die zahlreichen Beteiligungen zielgerichtet gesteuert werden können.

Zuletzt mehren sich jedoch die Anzeichen, dass deutsche Unternehmen die damit im Zusammenhang stehenden erheblich gestiegenen Anforderungen an die Gestaltung eines wirkungsvollen Beteiligungscontrollings nur bedingt annehmen. So belegen die Ergebnisse mehrerer empirischer Studien, dass der Erfolg des Beteiligungscontrollings in vielen Unternehmen die vorherigen Erwartungen nicht erfüllt hat und erheblicher Änderungsbedarf notwendig ist.

An diesem Punkt setzen die Themen des Seminars an. Zielsetzung ist es zunächst die Ursachen für die Ineffizienzen im Beteiligungscontrolling, vor allem des Informationssystems des Beteiligungscontrollings, zu ergründen und auf dieser Basis Lösungsmöglichkeiten für eine wirkungsvolle Gestaltung zu entwickeln, aus denen nicht zuletzt praktische Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können.

Einstiegsliteratur

  • Littkemann, J./Zündorf, H. (Hrsg.): Beteiligungscontrolling – Ein Handbuch für die Unternehmens- und Beratungspraxis, Herne/Berlin 2004.
  • Ottersbach, J. (Hrsg.): Praxishandbuch Unternehmensbeteiligung, München 2003.
  • Wurl, J. (Hrsg.): Industrielles Beteiligungscontrolling, Stuttgart 2003.
Michael Holtrup | 02.04.2019