Seminar Behavioral Accounting (Sommersemester 2017)

Termine

30.01.2017 Seminarvorbesprechung (FernUniversität in Hagen)
27.04.2017 Abgabe Seminararbeit
03.-04.07.2017 Seminarveranstaltung (FernUniversität in Hagen)

Leitung

Betreuer

Abstract

Systeme des Rechnungswesens dienen Unternehmen unter anderem zur Planung, Steuerung und Kontrolle von Betriebs- und Geschäftsprozessen. Allerdings existieren diese Systeme nicht isoliert:

1. Sie sind in vielfältiger Weise mit anderen Systemen in der Organisation verknüpft,
2. sie werden vom Management bewusst gestaltet und in ihrer Wirkung beeinflusst und
3. sie beeinflussen das Verhalten der Organisationsmitglieder.

Werden z. B. Kennzahlen aus Daten des externen Rechnungswesens zur Leistungsbeurteilung verwendet, könnte dies zu Manipulationen der relevanten Daten führen. Auch für interne Systeme wie die Budgetierung lassen sich ähnliche Einflüsse vermuten, da sie unter anderem die Ressourcenausstattung und die Leistungsbeurteilung von Abteilungen und ihren Leitern beeinflussen.

Ziel des Seminares ist es, anhand ausgewählter Beispiele die wechselseitige Abhängigkeit zwischen Systemen des externen und internen Rechnungswesens, den sie gestaltenden und nutzenden Menschen sowie dem Umfeld, in dem die Systeme existieren, zu untersuchen. Im Fokus stehen dabei die Möglichkeiten und Grenzen der Förderung positiver Auswirkungen und der Vermeidung negativer Folgen bei der Gestaltung und Nutzung des Rechnungswesens.

Einstiegsliteratur

  • Bol, J. C./Smith,. S. D. (2011): Spillover effects in subjective performance evaluation: Bias and the asymmetric influence of controllability, in: The Accounting Review, 86. Jg., Heft 4, S. 1213-1230.
  • Burney, L. L./Widener, S. K. (2013): Behavioral work outcomes of a strategic performance measurement system-based incentive plan, in: Behavioral Research in Accounting, 25. Jg., Heft 2, S. 115-143.
  • Chenhall, R. H. (2003): Management control systems design within its organizational context: findings from contingency-based research and directions for the future, in: Accounting, Organizations and Society, 28. Jg., Heft 2/3, S. 127-168.
  • Dechow, P. M./Skinner, D. J. (2000): Earnings Management: Reconciling the Views of Accounting Academics, Practitioners, and Regulators, in: Accounting Horizons, 14. Jg., Heft 2, S. 235-250.
  • Fischer, T. M./Möller, K./Schultze, W. (2015): Controlling: Grundlagen, Instrumente und Entwicklungsperspektiven, 2. Aufl., Stuttgart.
  • Merchant, K. A. (2006): Measuring general managers’ performances: Market, accounting and combination-of-measures systems, in: Accounting, Auditing & Accountability Journal, 19. Jg., Heft 6, S. 893-917.
  • Metz, C. (2012): Unternehmenskauf und internationale Rechnungslegung: Kaufpreisklauseln in M&A-Verträgen und ihre bilanzielle Abbildung, Berlin.
  • Moers, F. (2005): Discretion and bias in performance evaluation: The impact of diversity and subjectivity, in: Accounting, Organizations and Society, 30. Jg., Heft 1, S. 67-80.
Lehrstuhl UrC | 06.07.2019