Dr. des. Kristina Schierbaum

Kristina Schierbaum Foto: Dr. Kristina Schierbaum

E-Mail: kristina.schierbaum

Betreute Module: BA BiWi: Modul 3F;

Kurzbiographie

02/2016 – 03/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität Frankfurt am Main, Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe

10/2018 Verteidigung der Dissertationsschrift mit dem Titel „Janusz Korczak, der Brückenbauer – Relektüre der Spannungsverhältnisse in seinem Leben und Werk“

seit 02/2017 Honorarkraft im Projekt „Sprachentdecker“

06/2012 – 12/2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe Universität Frankfurt am Main am Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung

01/2010 – 03/2010 Unterrichts- und Hospitationspraktikum an der Universität Aarhus (Dänemark) am Institut für Sprache, Literatur und Kultur, Abteilung Deutsch unterstützt durch ein Kurzzeitstipendium des DAAD

10/05-08/11 Magisterstudium der Erziehungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena mit den Nebenfächern Auslandsgermanistik / Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Volkskunde/Kulturgeschichte

10/03-09/2006 Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Arbeitsschwerpunkte

  • Historische Kindheits- und Jugendforschung, Familienforschung, Medikalisierung von Kindheit (doing health), Reformpädagogik im 20. Jahrhundert (Schwerpunkt Nord- und Osteuropa), Heimerziehung in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (Schwerpunkt Jugendwerkhöfe)
  • (Alltagsintegrierte) Sprachförderung und gemeinsame Fortbildungen von pädagogischen Fach- und Lehrkräften mit begleitenden Coachings

Methodologie und Methoden

  • Erhebung von Interviews und teilnehmende Beobachtung
  • Genogrammanalyse
  • Biographieforschung

Mitwirkung in Forschungsprojekten

mehr Infos

BMBF-Projekt „TRIO“: Kooperation zwischen Grundschule und Kindertagesstätte – Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen unter der Leitung von Prof.´in Dr. Diemut Kucharz (Erziehungswissenschaften), Prof.´in Dr. Petra Schulz (Sprachwissenschaften), Prof. Dr. Marcus Hasselhorn (Psychologie, DIPF / Leibnitz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation) – Planung, Organisation und Durchführung gemeinsamer Fortbildungen pädagogischer Fach- und Lehrkräfte im Rahmen der Reihe TandemFobi, Einzel- und Gruppencoachings, Durchführung von Datenerhebungen, Auswertung, Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse

Projekt „Sprachentdecker: Alltagsintegrierte Sprachförderung in Kindergarten und Grundschule im Frankfurter Westen“ unter der Leitung der BHF BANK Stiftung in Kooperation mit der Goethe Universität (Prof.´in Dr. Diemut Kucharz), dem Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AMkA) der Stadt Frankfurt am Main und dem Staatlichen Schulamt Frankfurt am Main, Durchführung gemeinsamer Fortbildungen pädagogischer Fach-und Lehrkräfte, Einzelcoachings und Stimulated Recalls

Dissertationsprojekt „Janusz Korczak, der Brückenbauer – Relektüre der Spannungsverhältnisse in seinem Leben und Werk“

DFG-Projekt: „Erziehen im Spannungsfeld von Profession, Wissenschaft und Ethik. Zur sozial- und individualpädagogischen Verortung von Janusz Korczak“ unter der Leitung von Prof.´in Dr. Sabine Andresen und Dr. Michael Kirchner, Durchführung historischer Studien, Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse, Unterstützung beim Projektabschluss

Monographien

mehr Infos

  • Schierbaum, Kristina (2020): Janusz Korczak, der Brückenbauer. Relektüre der Spannungsverhältnisse in seinem Leben und Werk. Wiesbaden: VS Springer (im Erscheinen).
  • Kirchner, Michael / Andresen, Sabine und Schierbaum, Kristina (2018): Janusz Korczaks 'schöpferisches Nichtwissen' vom Kind. Wiesbaden: VS Springer.

Aufsätze

mehr Infos

  • Ehm, Jan Henning mit Brandenburg, Janin / Geyer, Sabrina / Hasselhorn, Markus / Huschka, Sina Simone / Kucharz, Diemut / Lausecker, Alina / Lemmer, Rabea / Schierbaum, Kristina und Schulz, Petra (2020): Kooperation zwischen Grundschule und Kindertagesstätte: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen (TRIO). In: BiSS-Projektatlas (im Erscheinen).
  • Schierbaum, Kristina mit Kucharz, Diemut / Brandenburg, Janin / Huschka, Sina Simone / Ehm, Jan Henning / Geyer, Sabrina / Lausecker, Alina / Lemmer, Alina und Schulz, Petra (2020): TRIO – Gemeinsame Qualifizierung des Fachpersonals in Grundschule und Kindertagesstätte zu alltagsintegrierter sprachlicher Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen. In Titz, Cora et. al (Hrsg.): Sprach- und Schriftsprachförderung wirksam gestalten: Innovative Konzepte und Forschungsimpulse, Bd. 4. Stuttgart: Kohlhammer (im Erscheinen).
  • Schierbaum, Kristina und Schierbaum, Anja (2019): Tabu Jugendwerkhof. In: Neuber, Anke und Zahradnik, Franz (Hrsg.): Geschlossene Institutionen - geschlossene Gemeinschaften. Wiesbaden: VS Springer (S.67-90).
  • Schierbaum, Kristina (2019): Ernst und Kurt – privilegierte Kindheiten. In: Henke, Matthias und Beimdiecke, Sara (Hrsg.): Zeitgenossenschaft. Krenek und Weill im Netzwerk der Moderne. Burgdorf: Argus Verlag (S. 13-25).
  • Schierbaum, Kristina (2018): „Janusz Korczak im Spannungsfeld von Pädiatrie und Pädagogik“. In: Verein für Sozialgeschichte der Medizin (Hrsg.): Virus – Beiträge zur Sozialgeschichte der Medizin, Nr. 17 (S. 203-220).
  • Schierbaum, Kristina (2018): Verwischte Grenzen. Jüdische Identitäten in Zentraleuropa nach 1918. In: Institut für jüdische Geschichte Österreichs (Hrsg.): Zeitschrift Juden in Mitteleuropa (S. 64-71).
  • Schierbaum, Kristina (2017): Die Goldszmits. In: Baader, Meike-Sophia / Götte, Petra und Gippert, Wolfgang (Hrsg.): Migration und Familie. Historische und aktuelle Analysen. Wiesbaden: VS Springer (S. 147-165).
  • Schierbaum, Kristina / Brandenburg, Janin und Kucharz, Diemut (2017): TRIO – Kooperation zwischen Grundschule und Kindertagesstätte: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen. In: BiSS-Journal, 6. Ausgabe (S. 27-29).
  • Schierbaum, Kristina (2011): Physische und psychische Gewalt in den Jugendwerkhöfen der ehemaligen DDR. In: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V., Die Kinderschutz-Zentren (Hrsg.): Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Institutionen (S .225-242).

Vorträge

mehr Infos

  • 10/2018 „Coachings – Begleitung auf dem Weg des Transfers wissenschaftlichen Wissens in professionelles Handeln“, Vortrag zusammen mit Christina Graf im Symposium „Gelingensbedingungen von Sprachförderung – Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die pädagogische Praxis“ während der Grundschulforschungsjahrestagung der DGfE „Diversität und soziale Ungleichheit - Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule“ in Frankfurt am Main
  • 07/2018 „Henryk Goldszmit alias Janusz Korczak: Ein polnischer Jude unter russischer Fremdherrschaft“, Vortrag während der internationalen SommerAkademie „Verwischte Grenzen. Jüdische Identitäten in Zentraleuropa nach 1918“ in Wien
  • 05/2017 „Janusz Korczak im Spannungsfeld von Pädiatrie und Pädagogik“, Vortrag auf der internationalen Tagung „Medikalisierte Kindheiten. Die neue Sorge um das Kind vom ausgehenden 19. bis ins späte 20. Jahrhundert“ in Innsbruck (hörbar: https://cba.fro.at/345655)
  • 04/2017 „TRIO: Kooperation zwischen Grundschule und Kindertagesstätte – Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen“, Vortrag zusammen mit Dr. Sabrina Geyer auf dem IdEA-Bilanzworkshop in Frankfurt am Main
  • 03/2017 „Kooperation zwischen Grundschule und Kindertagesstätte: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung und Sprachförderung in Kleingruppen“, Vortrag zusammen mit Prof. Dr. Diemut Kucharz, Prof. Dr. Marcus Hasselhorn und Dr. Janin Brandenburg auf der GEBF unter dem Motto „Durch Bildung gesellschaftliche Herausforderungen meistern“ in Heidelberg
  • 09/2016 „Verborgenheit: Tabu Jugendwerkhof“, Vortrag mit Dr. Anja Schierbaum auf dem DGS Kongress „Geschlossene Gesellschaften“ in Bamberg
  • 03/2016 „Ernst und Kurt: Privilegierte Kindheiten“, Vortrag auf der Tagung „Zeitgenossenschaft: Krenek und Weill im Netzwerk der Moderne“ in Dessau
  • 01/2015 „Die Goldszmits – Eine Familiengeschichte des Hin und Her“, Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises Historische Familienforschung (AHFF) in der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Hildesheim
  • 03/2014 „Das Dom Sierot – Frühe Anfänge von Professionalisierung Sozialer Arbeit in einem Warschauer Waisenhaus“, Beitrag im Forschungsforum „Janusz Korczak neu gedacht. Zum Verhältnis von Wissenschaft, Profession und Professionalisierung“ auf dem DGfE-Kongress in Berlin
  • 10/2012 „Die Bedeutung des Moratoriums für das Kind im Anschluss an Janusz Korczak und Anton Makarenko“, Vortrag auf der Konferenz der Edukacija Alternatywna in Warschau
  • 09/2010 „Physische und psychische Gewalt in den Spezialkinderheimen der ehemaligen DDR“, Workshop auf dem Fachkongress „Sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen in Institutionen - Prävention und Intervention“ organisiert von den Kinderschutz-Zentren in Leipzig
Andreas Kempka | 03.04.2020