Dr. Jasmin Lüdemann

Jasmin Lüdemann Foto: Jasmin Lüdemann

E-Mail: jasmin.luedemann

Betreute Module: BA BiWi: Modul 3F;

Kurzbiografie

  • ab 05/20 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Digital engagiert auf dem Land – Zum Wechselverhältnis von Digitalisierung und Jugendengagement im ländlichen Raum“, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • seit 04/20 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet Allgemeine Bildungswissenschaft an der FernUniversität in Hagen
  • 08/14-11/2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralprojekt der DFG-Forschergruppe Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 02/14-07/14 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen und der Stellenwert von Peerkulturen (Teilprojekt 5 der DFG-Forschergruppe Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem), Zentrum für Schul- und Bildungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 10/13-3/14 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich qualitative und quantitative erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden, Institut für Pädagogik, MLU Halle-Wittenberg

Arbeitsschwerpunkte

  • Kindheits-, Jugend- und Peersforschung
  • Biographieforschung
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Dokumentarische Methode, insbesondere Längsschnitt

Veröffentlichungen (Auswahl)

Lüdemann, J. (2020): Typenbildung im Längsschnitt mit der Dokumentarischen Methode. Zum Problem der Multidimensionalität, Prozessualität und Finalität. In: Thiersch, S. (2020): Qualitative Längsschnittforschung. Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich. S. 391-405.

Deppe, U./Lüdemann, J./Peter, T. (2019): Das Zusammenspiel der Mechanismen der Elitebildung. Iterative Differenzierungsprozesse im deutschen Bildungssystem. In Helsper, W./ Krüger, H.-H./ Lüdemann, J. (Hrsg.) (2019): Exklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG- Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“. Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd), 65. Beiheft, Weinheim: Beltz Juventa. S. 277-286.

J. Lüdemann/A. Otto (2019): Triangulation und Mixed-Methods – Reflexionen theoretischer und forschungspraktischer Herausforderungen. Wiesbaden: Springer-Verlag.

Krüger, H.-H./Helsper, W./Lüdemann, J. (2019): Methodische Herausforderungen der Elitebildungsforschung. Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), 1-2019.

Helsper, W./ Krüger, H.-H./ Lüdemann, J. (Hrsg.) (2019): Exklusive Bildung und neue Ungleichheit. Ergebnisse der DFG- Forschergruppe „Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem“. Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd), 65. Beiheft, Weinheim: Beltz Juventa.

Lüdemann, J (2018): „Es ist gut zu wissen wie das da so abgeht und wie der Hase läuft.“ Junge Erwachsene am Übergang in den Beruf der Bühnentänzerin und des Bühnentänzers. In: Krüger, H.-H./Hüfner, K./Keßler, C.I./Kreuz, S./Leinhos, P./Winter, D. (2018): Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen und ihren Peers am Übergang in Hochschule und Beruf. Ergebnisse einer qualitativen Längsschnittstudie. Wiesbaden: Springer-Verlag. S. 183-206.

C.I. Keßler/D. Jörke/S. Kreuz/P. Leinhos/Lüdemann, J (2018): Abschied und Übergang. Abschlussfeiern an (exklusiven) Profilschulen. In: Krüger, H.-H./Hüfner, K./Keßler, C.I./Kreuz, S./Leinhos, P./Winter, D. (2018): Exklusive Bildungskarrieren von Jugendlichen und ihren Peers am Übergang in Hochschule und Beruf. Ergebnisse einer qualitativen Längsschnittstudie. Wiesbaden: Springer-Verlag. S.79-113.

Dreier, L./Leuthold-Wergin, A./Lüdemann, J. (2018): Qualitativer Längsschnitt in der Bildungsforschung. Fallinterne und fallübergreifende Synthetisierung als Forschungsperspektive. In: Maier, M.S./Deppe, U./Keßler, C. I./Leuthold-Wergin, A./Sandring, S. (Hrsg.): Qualitative Bildungsforschung. Methodische und methodologische Herausforderung in der Forschungspraxis. Wiesbaden: VS Verlag. S. 153-168.

Deppe, U./Lüdemann, J./Kastner, H. (2017): Processes of internationalisation, stratification and elite formation in the German education system. A general view. In Maxwell, C./Deppe, U./Krüger, H.-H./Helsper, W. (Hrsg.): Elite education and Internationalisation. From the early years to higher education. Houndmills, New York: Palgrave Macmillan.

Lüdemann, J. (2016): „Mein Körper is einfach einfach zu schlecht.“ Körperrepräsentationen jugendlicher Tänzer und Tänzerinnen. In: Krüger, H.-H./Keßler, C./Winter, D. (2016): Bildungskarrieren von Jugendlichen und ihre Peers an exklusiven Schulen. Springer Fachmedien Wiesbaden, 219-235.

Andreas Kempka | 07.04.2020