PEDES

Personality Development of Sojourners

Der Fokus der Langzeitstudie PEDES liegt auf der Untersuchung der Persönlichkeitsentwicklung Studierender im jungen Erwachsenenalter. Im Rahmen der ersten Projektphase (Datenerhebung 2009/10) wurden Selektions- und Sozialisationseffekte der Persönlichkeit im Kontext studienintegrierter Auslandsaufenthalte untersucht. Darüber hinaus galt das Forschungsinteresse den (sozialen) Mechanismen der kurzfristigen Entwicklungseffekte. Dazu wurden insgesamt über 300 Studierende von mehr als 00 Hochschulen über ein akademisches Jahr hinweg mehrfach befragt.

PEDES follow-up (in Kooperation mit dem DAAD)

Um langfristige Trends der Persönlichkeitsentwicklung und Auswirkungen von Auslandserfahrungen auf den weiteren Entwicklungsverlauf, Berufs- und Lebenswege junger Erwachsener zu untersuchen, wurde im Herbst 2014 die Nachfolgeuntersuchung PEDES follow-up in Kooperation mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) realisiert.

 

Publikationen im Rahmen des PEDES-Projekts

Zimmermann, J., Hutteman, R., Nestler, S., Neyer, F. J., & Back, M. (2015). Und wenn Sie zurückkommen, sind Sie plötzlich erwachsen? Auslandserfahrungen als Kontext der Persönlichkeitsentwicklung. In Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (Ed.), Forum Jugendarbeit International 2013-2015. Bonn: DCM.

Zimmermann, J., & Neyer, F. J. (2015). Projektbericht PEDES follow-up. Bonn: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD).

Zimmermann, J. & Neyer, F. J. (2014). Places and traces of personality. Psychologia, 57, 115-132.

Zimmermann, J. & Neyer, F. J. (2013). Do we become a different person when hitting the road? Personality development of sojourners. Journal of Personality and Social Psychology, 105, 515-530. doi: 10.1037/a0033019

Zimmermann, J. & Neyer, F.J. (2013). Reisen bildet…und verändert? Persönlichkeitsentwicklung und internationale Mobilität. Forschung & Lehre, 20, 552-553.

 

Projektleitung

Bildungspsychologie | 26.03.2019