Dr. Thomas Matys

Thomas Matys Foto: FernUniversität

E-Mail: thomas.matys

Telefon: +49 2331 987-4744

Fax: +49 2331 987-4754

Raum: D 0.005, Gebäude 1

Homepage: http://www.thomas-matys.de/

Lebenslauf

Nach Fach-Abitur und Zivildienst absolvierte Dr. Thomas Matys eine Ausbildung zum Industriekaufman. Ab 1996 studierte er Sozialwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Anschluss an diverse wissenschaftliche Tätigkeiten promovierte er 2011 zum organisationssoziologischen Thema „Legel Persons – „Kämpfe“ um die organisationale Form“ ebenfalls in Wuppertal. Seit 2012 ist Dr. Thomas Matys wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FernUniversität in Hagen. Die Schwerpunkte seiner Lehr- und Forschungstätigkeit liegen neben der Arbeits- und Organisationssoziologie in der Kultursoziologie sowie in gesamtgesellschaftlichen Analysen. Sein aktuelles Habilitationsprojekt befasst sich mit der Herausbildung von Ratings als Form des organisationalen Zahlengebrauchs.

Habilitationsprojekt

Ratings und Organisation im Finanzmarktkapitalismus. Genese – Praktiken – Felder

Zentraler Gegenstand sind Ratings im Finanzmarktkapitalismus. Kritisch organisationssoziologisch wird einer dreiteiligen Fragestellung nachgegangen: 1. Welche historisch-gesellschaftlichen Bedingungen ermöglichten einen global-gültigen Institutionalisierungsprozess als Praxis des Bewertens vermittels Organisationen, wie vollzog sich also die Genese organisationaler Ratings? 2. Welche kalkulativen Praktiken – analytisch trennbar in Organisations- und Subjektstrukturen – sind aufgrund von Rating-Institutionalisierungen zu identifizieren? 3. In welchen – komplexen und herrschaftsbezogenen – organisationalen Feldern formieren sich bzw. agieren Rating-Organisationen? Damit ist das Projekt als Beitrag zu begreifen, die schrittweise historische Institutionalisierung des organisationalen Zahlengebrauchs zu erforschen.

Forschungsschwerpunkte

  • Arbeits-, Organisations- und Kultursoziologie
  • gesamtgesellschaftliche Analysen

Lehraufträge

  • „Die UN als Organisation“ an der TU Berlin (2016)
  • „Gesellschaftlicher Wandel und soziale/christliche Organisationen und Netzwerke“ an der CVJM-Hochschule Kassel (2014)
  • Erstellung eines Studienbriefes zu „Modellen und Theorien von Organisation und Personal“ an der FernHochschule Hamburg (2013)
  • „Organisationssoziologie“ an der Universität Bielefeld (2011)
  • Arbeits- und Organisationssoziologie an der Bergischen Universität Wuppertal (2011)
  • „Organisationssoziologie“ an der FernHochschule Riedlingen (2010)

Veröffentlichungen

Monografien

  • Macht, Kontrolle und Entscheidungen in Organisationen. Eine Einführung in organisationale Mikro-, Meso- und Makropolitik. 2. aktual. Auflage. Wiesbaden 2014 [click (PDF 22 KB)]
  • Legal Persons – „Kämpfe“ um die organisationale Form. Wiesbaden 2011 [click]
  • Organisation von Erwerbsarbeit im Umbruch – Auswirkungen auf die Anforderungen der Beschäftigten und deren Subjektstrukturen. Hamburg 2002 (Diplomarbeit)

Herausgeberschaften

  • Die Ökonomie der Organisation – die Organisation der Ökonomie. Wiesbaden 2010 (zusammen mit Martin Endreß)

Zeitschriftenbeiträge

  • „Kämpfe“ um die legal person. Wie Unternehmen von ihrem Personencharakter profitieren. In: PROKLA - Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaften, 170, 43. Jg. , Nr. 1, März 2013, S. 153 - 172. Mit freundlicher Genehmigung der PROKLA auch durch das Dimitris-Tsatsos-Institut für europäische Verfassungswissenschaften der FernUniversität in Hagen veröffentlicht [click]
  • Müssen wir länger arbeiten? In: Gesellschaft im Test, Zeitschrift der KOMMENDE Dortmund, Sozialinstitut des Erzbistums Paderborn XLV 2005, Heft 2, Dezember 2005, S. 14 - 23 (zusammen mit Wieland Jäger) [click (PDF 89 KB)]
  • Vom Anspruch zur Institution. Institutionalisierungsprozesse in ökonomischen Organisationen am Beispiel des gesellschaftlichen Leitbildes „Nachhaltigkeit“. In: UmweltWirtschaftsForum (uwf) 4/2005. Themenheft „Nachhaltigkeit – Ein interdisziplinärer Ansatz für die Forschung“, S. 10 - 14 [click]

Buchbeiträge

  • Unorthodoxe Unstimmigkeiten? Neue (alte?) Konflikte in und zwischen Organisationen. In: Bode, I. et al. (Hrsg.): Handbuch Organisationssoziologie. Teil III: Aktuelle Themen und Master-Trends. Wiesbaden 2017 (in Vorbereitung)
  • Selbstorganisation (Handbuchartikel) (zusammen mit Wieland Jäger): In: Zollondz, H.-D. et al. (Hrsg.): Lexikon Qualitätsmanagement: Handbuch des Modernen Managements auf der Basis des Qualitätsmanagements (Edition Management), Berlin/Boston 2016, S. 1049 - 1056
  • Selbstorganisation (Handbuchartikel) (zusammen mit Wieland Jäger) (im Druck)
  • (zu) Türk, Klaus/Lemke, Thomas/Bruch, Michael (2006): Organisation in der modernen Gesellschaft. Eine historische Einführung. Wiesbaden 2006. In: Kühl, S. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Organisationsforschung, 2014 [im Druck]
  • (zu) Perrow, Charles (1989): Eine Gesellschaft von Organisationen. In: Journal für Sozialforschung 29 (1), S. 3 - 19. In: Kühl, S. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Organisationsforschung, 2014 [im Druck]
  • Ungleichheit – Herrschaft – Konflikt: Gesellschaftliche Universalien versus bürgerliche Freiheit bei Ralf Dahrendorf. In: Imbusch, P. (Hrsg.): Macht und Herrschaft. Sozialwissenschaftliche Konzeptionen und Theorien. Wiesbaden 2012, S. 195 - 216 (zusammen mit Thomas Brüsemeister) [click (PDF 492 KB)]
  • Die Corporations-kritische Bewegung in den USA. Gegenstände und Akteure einer Organisationskritik. In: Bruch, M. et al. (Hrsg.): Organisation und Kritik. Münster 2011, S. 190 - 210
  • „Wert“ und „Arbeit“. Zwei zentrale Institutionen der modernen Gesellschaft. In: Krobath, H. T.: Werte in Begegnung. Wertgrundlagen und Wertperspektiven ausgewählter Lebensbereiche. Würzburg 2011, S. 363 - 386 (zusammen mit Wieland Jäger)
  • Sinnstiftung durch Soziologen? In: Schützeichel, R./Ebertz, M. N. (Hrsg.): Sinnstiftung als Beruf. Wiesbaden 2010, S. 265 - 274 (zusammen mit Wieland Jäger) [click (PDF 67 KB)]
  • „(Un-)sichere Führungskarrieren?“ – Ein Gegensatzpaar, das keines ist. In: Soeffner, H. G.(Hrsg.): Unsichere Zeiten. Herausforderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des 34. Kongresses der DGS in Jena 2008. Wiesbaden 2010 (CD-R, ohne Pag.) (zusammen mit Thomas Brüsemeister und Wieland Jäger)
  • Corporations in den USA. Kämpfe um Etablierung zwischen königlicher Charter und Industrialisierung. In: Endreß, M./Matys, T. (Hrsg.): Die Ökonomie der Organisation – die Organisation der Ökonomie. Wiesbaden 2010, S. 121 - 152
  • Lebenswelt und Gesellschaftskonstitution. In: Jäger, W./Schützeichel, R. (Hrsg.): Universität und Lebenswelt. Festschrift für Heinz Abels. Wiesbaden 2008, S. 29 - 45 (zusammen mit Wieland Jäger)
  • Welche Arbeit? Welcher Sinn? Einige (wissens-)soziologische Bemerkungen zu einem historisch kontingenten Dispositiv (PDF 220 KB). In: Jäger, W./Röttgers, K. (Hrsg.): Sinn von Arbeit. Sozialwissenschaftliche und wirtschaftsphilosophische Betrachtungen. Wiesbaden 2008, S. 203 - 222
  • Organisation als natürliche Person? Die Entstehung einer modernen Gebildevorstellung von Organisation in den USA. In: Rehberg, K. S. (Hrsg.): 33. Verhandlungsband des Deutschen Kongresses für Soziologie, Frankfurt am Main 2008, S. 3208 - 3221
  • (Mitarbeit bei) Pfadenhauer, M.: Professionelle Organisationen als Lernkulturen am Beispiel ärztlicher Fortbildung. In: Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e. V./Projekt Qualifikations-Entwicklungs-Management [QUEM] (Hrsg.): Kompetenzentwicklung 2004. Lernförderliche Strukturbedingungen. Münster 2004, S. 255 - 300

Rezensionen

  • (zu) Knoll, L. (Hrsg.) Organisation und Konventionen. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung. Wiesbaden 2015. In: Soziopolis - Gesellschaft beobachten (Online-Projekt des Hamburger Instituts für Sozialforschung) (im Erscheinen 2017)
  • (zu) Faust, M. et al. (Hrsg.): Finanzmarktkapitalismus? Der Einfluss von Finanzialisierung auf Arbeit, Wachstum und Innovation. Frankfurt am Main 2017. In: WSI-Mitteilungen, 2017 (im Erscheinen)
  • (zu) Artus, I. et al.: Marx für SozialwissenschaftlerInnen. Eine Einführung. Wiesbaden 2014. In: Zeitschrift für Politik, 1/2017, 64. Jg., März 2017, S. 90 - 92
  • (zu) Gruber, A.: Beraten nach Zahlen. Über Steuerungsinstrumente und Kennzahlen in Beratungsprojekten. Wiesbaden 2015. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR), Nr.74,1/ 2017, S. 107 - 110
  • (zu) Minssen, H.: Arbeit in der modernen Gesellschaft. Eine Einführung. Wiesbaden 2012 (SLR), 2015
  • (zu) Pohlmann, M./Markova, H.: Soziologie der Organisation. Eine Einführung. Konstanz und München 2011 (und zu) Kühl, S.: Organisationen. Eine sehr kurze Einführung. Wiesbaden 2011. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR) Nr. 67, 2/2013, S. 137 - 141
  • (zu) Pohlmann, M./Markova, H.: Soziologie der Organisation. Eine Einführung. Konstanz und München 2011 (und zu) Kühl, S.: Organisationen. Eine sehr kurze Einführung. Wiesbaden 2011. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR) (im Druck 2013)
  • (zu) Ortmann, Günther: „Organisation und Moral. Die dunkle Seite“, Weilerswist 2010. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR) Nr. 61, 2/2010, S. 121 - 125 [click (PDF 98 KB)]
  • (zu) Dahm, D./Scherhorn, G.: „Urbane Subsistenz. Die zweite Quelle des Wohlstands“. München 2008. In: In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR) Nr. 58, 1/2009, S. 137 - 140 [click (PDF 44 KB)]
  • (zu) Dunkel, W./Sauer, D. (Hrsg.): Von der Allgegenwart der verschwindenden Arbeit. Neue Herausforderungen für die Arbeitsforschung. Berlin 2006, in: Soziologische Revue, H. 2, April 2008, S. 201 - 204 (zusammen mit Wieland Jäger) [click (PDF 22 KB)]
  • (zu) Hartmann, T.: Unequal Protection. The Rise of corporate Dominance and the Theft of Human Rights (PDF 26 KB). New York 2002. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau (SLR), 1/2007, S. 119 - 122

Machbarkeitsstudien & Projektberichte

  • „Kindheit im Wandel - Untersuchungen im dörflichen Raum" (zusammen mit Andreas Keil, Charlotte Röhner und Ina Jeske), Wuppertal 2012
  • „Wald³ – außerschulischer Bildungs-, Zukunfts- und Lebensraum“ ein Kooperationsprojekt der Bergischen Universität Wuppertal, Wuppertal 2011 (zusammen mit Andreas Keil und Ina Jeske)
  • Rechtstatsachen zum Verbraucherschutz. Eine Machbarkeitsstudie; Wuppertal 2004 (zusammen mit Günter Borchert)
  • [Mitwirkung bei der Erstellung des DFG-Abschlussberichtes] Outsourcing und Beschäftigung. Die Folgen betriebsübergreifender Kooperation für die Gestaltung von Arbeit (AutorInnen: Ulla Hendrix, Claudia Abendroth, Günther Wachtler), Wuppertal 2003

Studienbriefe

  • Modelle und Theorien von Organisation und Personal. Organisationssoziologische Grundlagen. Studienbrief für die Hambuger FernHochschule, Hamburg 2014
  • Macht, Kontrolle und Entscheidungen in Organisationen. Eine Einführung in organisationale Mikro-, Meso- und Makropolitik. Studienskript für die Fernuniversität Hagen, 2 Teile, Hagen 2005

Online-Publikationen

Gespräche und Interviews

  • Im Gespräch mit Wolfgang Sachs. Berlin/Wuppertal 2016 (PDF)
  • Im Gespräch mit Lord Ralf Dahrendorf. Köln/Wuppertal 2008 (hinterlegt im Bundesarchiv Koblenz)

Varia

  • Radio-Interview mit "Radio Kiepenkerl" zum Seminar "Bürgerrechte für Organisationen? -Die USA und Deutschland im Vergleich" (im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der BürgerUniversität Coesfeld, 20.01.2017
  • (Würdigung von) Berger, P. L./Luckmann, T.: Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirtlichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt am Main 1970 (1966). In: "Lieblingsbücher: Die Lehrenden des Instituts für Soziologie stellen sich vor" - http://www.fernuni-hagen.de/soziologie/lieblingsbuecher.shtml

Drafts und Arbeitspapiere

  • Hinweise zum Verfassen eines Exposés einer wissenschaftlichen Arbeit. FernUniversität in Hagen, Hagen 2013 hier runterladen (PDF 114 KB)
  • Sinn von Arbeit im „Management-Zeitalter“, Manuskript, Institut für Soziologe, FernUniversität in Hagen, Hagen 2009 (zusammen mit Wieland Jäger)
  • Organisationale Fluidität. Zur Neubestimmung des Konstitutionsverhältnisses zwischen Individuum und Organisation, rekonstruiert aus Sicht von Beratungsorganisationen, Hagen 2005 (zusammen mit Wieland Jäger und Thomas Brüsemeister)
  • Bourdieu goes Organisationspsychologie. Möglichkeiten, das Bourdieu'sche Habitus-Konzept an eine sozialpsychologisch-orientierte Organisationspsychologie anzuschließen, Wuppertal 2003
  • Gesundheitskonzepte von Kindern (Forschungsbericht), Wuppertal 2000

Vorträge (Auswahl; ab 2016)

  • „Organisationale Ratings im Finanzmarktkapitalismus. Genese – Praktiken – Felder“ im soziologischen Kolloquium am Institut für Soziologie, Prof. Dr. Frank Kleemann, Universität Duisburg-Essen, Duisburg, am 14.11.2018
  • "Ratings. The Development Of Organizational Evaluation Cultures" im soziologischen Kolloquium des Dep. of Accounting, Prof. P. Miller/Dr. A. Mennicken, The London School of Economics and Political Science, London, am 07.03.2018
  • "Ratings. Zur Herausbildung organisationaler Bewertungskulturen" im Rahmen der Tagung "Entgrenzung von Markt und Staat? Wirtschaftssoziologische Untersuchungen zur Krise der Ordnungsbildung"; Sektionstagung Wirtschaftssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kooperation mit dem Centrum für Globalisierung und Governance, Universität Hamburg, 26./27.10.17 in Hamburg

  • "Rating-Agenturen im Finanzmarktkapitalismus. Zur Herausbildung organisationaler Bewertungskulturen" im Rahmen der Summer School "Finanzsystem und Gesellschaft", Oswald von Nell-Breuning-Institut für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik, Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen Frankfurt am Main,, 25. - 28.09.2017, Frankfurt am Main (25.09.17)

  • "Vom Kaufmanns- zum Finanzmarktkapitalismus. Zur Herausbildung und Rolle von Rating-Agenturen mithilfe der Kategorie "Organisation"" im Rahmen der Wissenschaftsgespräche der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, FernUniversität in Hagen, Hagen, am 21.06.2017

  • "Organisation als Institution. Rating-Agenturen in Zeiten globaler Finanzkrisen" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Konzepte und aktuelle Themen der Arbeits- und Organisationssoziologie", FB 03 - Gesellschaftswissenschaften, Institut für Soziologie, Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Organisations- und Industriesoziologie, Fr. Prof. Dr. Blättel-Mink, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frankfurt am Main, 31.01.2017
  • "Rating-Agenturen auf Finanzmärkten. Zur Herausbildung von Organisation als Akteur und Form" im soziologischen Kolloquium am Institut für Soziologie, FernUniversität in Hagen am 25.01.2017
  • "Rating-Agenturen auf Finanzmärkten. Zur Herausbildung von Organisation als Akteur und Form" im Forschungskolloquium "Soziologie"; Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Soziologisches Seminar, Prof. Dr. R. Hasse, Universität Luzern, Luzern, 04.10.2016
  • "Organizational Debts - Organisation als Institution am Beispiel der griechischen Schuldenkrise" im organisationssoziologischen Kolloquium des Instituts für Soziologie, Fachgebiet Organisationssoziologie, Prof. Dr. A. Windeler, Technische Universität Berlin , Berlin, 16.06.2016
  • "Von den Eigenarten des wissenschaftlichen Hörens, Sagens, Schreibens, Lesens und Fragens" anlässlich der 1. Hagener Soziologietage der FernUniversität in Hagen, Hagen, 17.10.2015

Teilnahme an Workshops, Tagungen und Kongressen

(siehe www.thomas-matys.de)

Organisation von Tagungen und Konferenzen

  • "Die Organisation der Ökonomie - Die Ökonomie der Organisation". Abschiedskolloquium für Prof. Dr. K. Türk am 9. und 10. November 2007 im Gästehaus der Bergischen Universität Wuppertal (zusammen mit Martin Endreß und Kerstin Drewe)

Katja Schmidt | 28.11.2019