Bildungspsychologie

Foto: Torsten Silz

Welche Faktoren fördern erfolgreiche Lern- und Entwicklungsprozesse in schulischen, hochschulischen und sonstigen Bildungskontexten? Dieser Frage widmet sich die Bildungspsychologie unter der Leitung von Prof. Dr. Kathrin Jonkmann.

Dabei berücksichtigen wir ausdrücklich die charakteristische Mehrebenenstruktur von Bildungsprozessen, indem wir sowohl Faktoren auf der Ebene der Lernenden (z. B. Kompetenzen, Motivation, Persönlichkeitsmerkmale, sozialer Hintergrund), als auch der Gruppe (z. B. Komposition der Lerngruppe, Merkmale der Lehrenden) und der Institution (z. B. curriculare Reformen, Bildungsgänge) analysieren. Methodisch arbeiten wir insbesondere mit large scale Längsschnittstudien sowie mit natürlichen Quasiexperimenten und randomisierten Feldexperimenten.

Unsere aktuellen Forschungsfragen

  • Entwicklung (fremd)sprachlicher Kompetenzen – z.B. Wie entwickeln sich die Englischkompetenzen im Laufe der dualen Berufsausbildung? Welche Effekte hat bilingualer Unterricht auf die Motivation und die Leistungen der Lernenden? Wie entwickeln sich Lese – und Schreibkompetenzen im Erwachsenenalter?
  • Geographische Bildungsmobilität – z.B. Welche individuellen und institutionellen Faktoren begünstigen den Studienerfolg von BildungsausländerInnen? Wie entwickeln sich die persönlichen, interkulturellen und schulischen Kompetenzen Jugendlicher während eines Auslandsschuljahrs?
  • Elterliches bildungsbezogenes Engagement – z.B. Welche Merkmale der Schule und welche Eigenschaften der Eltern beeinflussen das Ausmaß der elterlichen Involviertheit? Wie können Schulen und Eltern bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit unterstützt werden?
  • Studienerfolg im Fernstudium – z.B. Welche Rolle kommt der außeruniversitären sozialen Unterstützung für den Studienerfolg im Fernstudium zu? Wie hängen bildungs- und lernbiographische Erfahrungen mit dem Fernstudienerfolg zusammen?
 

Lehre

Foto: Torsten Silz

Forschung

Foto: Torsten Silz
Bildungspsychologie | 04.04.2019