Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

Coronavirus (COVID-19) Erreichbarkeit und Informationen

Die FernUniversität befindet sich aufgrund der aktuellen Corona-Situation in Minimalbetrieb.

E-Mails werden weiterhin beantwortet, telefonische Erreichbarkeit können wir leider nicht mehr gewährleisten.

Illustration Foto: FernUniversität

Neben dem Lehrangebot des Lehrstuhls Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung unter der Leitung von Prof. Dr. Karl August Prinz von Sachsen Gessaphe, finden Sie aktuelle Informationen, Auskunft zu Promotionsmöglichkeiten, interessante Links zum europäischen und internationalen Privatrecht sowie zu wichtigen ausländischen Rechtsordnungen.

Prof. Dr. Karl August Prinz von Sachsen Gessaphe engagiert sich als Präsident und Gründungsmitglied der Deutsch-Mexikanischen Juristenvereinigung für den Meinungsaustausch zwischen Juristen beider Staaten und ist Vorsitzender des Instituts für Internationale Rechtsbeziehungen der FernUniversität in Hagen und Direktor der Abteilung "Rechte der Iberoamerikanischen Staaten".

Über Anregungen Ihrerseits würden mein Lehrstuhl-Team und ich mich freuen.

Ihr Prof. Dr. Karl August Prinz von Sachsen Gessaphe


Lehre

Foto: fotolia, ingo bartussek

Wir bieten Module zum Zivilprozessrecht, zum Internationalen Privat- und Prozessrecht, zur Rechtsvergleichung und zum Internationalen Einheitsrecht an.

Forschung

Foto: fotolia, torwaiphoto

Forschungsgebiete: Bereicherungs-, Familien- und Zivilprozessrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung mit Schwerpunkt im Recht der Iberoamerikanischen Staaten. Wir betreuen Promotionen auf diesen Gebieten.

Internationalität

Foto: fotolia, Rawpixel.com

Ein wesentliches Anliegen unseres Lehrstuhls ist das Recht in seinen internationalen und vergleichenden Bezügen. Dementsprechend wirkt Prof. Dr. Karl August Prinz von Sachsen Gessaphe aktiv an der Internationalisierungsstrategie der Fakultät mit.

Neuerscheinungen

Jahrbuch-europ-rechtsverkehrAbbildung: C.F. Müller

Europäischer Rechtsverkehr in Zivil- und Strafsachen

Der Band 32 des Jahrbuchs für Italienisches Recht befasst sich schwerpunktmäßig mit dem europäischen Rechtsverkehr in Zivil- und Strafsachen und weist eine breite Palette von Themata auf. Er enthält zwei Beiträge von Prof. Dr. Prinz von Sachsen Gessaphe (April 2020)


Aktuelles

[ Alle Meldungen ]


Kontakt

Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

E-Mail: lg.sachsen-gessaphe

Telefon: +49 2331 987-2903

Fax: +49 2331 987-2725

Übersicht Mitarbeitende

Kontaktseite