Seminar Arbeitsmarktökonomik

Forschung im Bereich der Arbeitsmarktökonomik versucht, die Funktionsweise von Arbeitsmärkten zu verstehen. Neben der Analyse von regulatorischen Maßnahmen (wie etwa dem Mindestlohn) oder dem Zusammenhang von Entlohnung und Leistung kann sich dies auch auf weniger "traditionelle" Bereiche wie etwa die arbeitsmarktökonomische Effekte der Diskriminierung oder die Rolle von Geschlechterunterschieden beziehen.

Ziel des Seminars ist es, ausgewählte Fragestellungen der Arbeitsmarktökonomik mit mikroökonomischen Methoden zu behandeln. Neben empirischen bzw. ökonometrischen Ansätzen und Experimenten umfassen diese auch die modelltheoretische Analyse. Weitere wichtige Elemente sind die Beschaffung und Bewertung wissenschaftlicher Literatur sowie die inhaltliche und formale Gestaltung eines wissenschaftlichen Textes. Die Bereitschaft, sich mit englischsprachiger Fachliteratur auseinanderzusetzen, ist dafür unerlässlich. Sollte von Studierendenseite der Wunsch bestehen, die Seminararbeit in Englischer Sprache zu verfassen, unterstützen wir dies gerne.

Themenzuteilung und Bearbeitungszeitraum:

Die Modalitäten zur Themenvergabe werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Der Bearbeitungsbeginn im Sommersemester 2020 ist der 09.03.2020.

Die Bearbeitungsdauer beträgt einheitlich 12 Wochen.

Seminarvorträge

Die Seminarveranstaltung im Sommersemester 2020 findet am 09. und 10.07.2020 auf dem Campus der FernUni in Hagen statt.

Information

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an hendrik.sonnabend.

Themenkatalog

Einen Überblick über die Themen dieses Seminars erhalten Sie in diesem Dokument: Themen des Seminars "Arbeitsmarktökonomik" (PDF 745 KB)

Julian Herwig | 29.11.2019