[Abgesagt] „‚Den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft‘. Geschichte und Problematik einer bundesdeutschen Gedenkformel“

18. März 2020

Wissenschaftsgespräche

Zeitraum
18.03.2020
16:00 Uhr (bis ca. 18.30 Uhr)

Ort
Seminargebäude der FernUniversität (Gebäude 2), Universitätsstr. 33, 58097 Hagen, Räume 4 und 5

Veranstalter/-in
Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften

Referent/-in
Prof. Dr. Wolfgang Kruse (Hagen)
FernUniversität

Auskunft erteilt
Prof. Dr. Michael Niehaus

Die Zueignung "Den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft/Den Opfern der Kriege und der Gewaltherrschaft" ist die offizielle Gedenkformel der Bundesrepublik Deutschland an die in den Weltkriegen und Gewaltherrschaften des 20. Jahrhunderts gewaltsam getöteten Menschen. Sie dient der nationalen Berliner Gedenkstätte in der "Neuen Wache" als Inschrift, und unter diesem Motto wird alljährlich der nationale Volkstrauertag begangen. Der Vortrag behandelt die Entstehung und Geschichte dieser bundesdeutschen Gedenkformel und versucht so, ihre scheinbare Selbstverständlichkeit zu entschlüsseln und zu problematisieren.

Der Vortrag in den "wissenschaftsgesprächen" der Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften ist öffentlich, alle Interessierten sind willkommen.


Gerd Dapprich | 12.03.2020