Veranstaltung

Karlsruhe und Elsass-Lothringen seit 1871: Die Geschichte einer wechselhaften Nachbarschaft

Gespräche am Tor - Karlsruher Begegnungen zu Wissenschaft, Politik und Kultur

Ein Vortrag von Dr. Peter Pretsch

Im Rahmen eines trinationalen Netzwerkprojekts von 30 oberrheinischen Museen zur „Zeitenwende 1918/19“ dokumentiert das Stadtmuseum Karlsruhe derzeit in einer Wechselausstellung die Beziehungen Karlsruhes und Elsass-Lothringens seit 1871. Begleitend zur Ausstellung berichtet deren Kurator, Dr. Peter Pretsch, zugleich Leiter des Stadtmuseums Karlsruhe, in den „Gesprächen am Tor“ über die wechselhafte Geschichte dieser traditionsreichen Nachbarschaft. Dem zeitlichen Rahmen der Ausstellung folgend spannt der Vortrag den Bogen von der Annexion Elsass-Lothringens 1871 durch das deutsche Kaiserreich bis zur Rückgabe der „Reichslande“ 1918 an Frankreich und untersucht jeweils die Folgen für die badische Landeshauptstadt. Der Referent veranschaulicht die in der Ausstellung dargestellten wirtschaftlichen und kulturellen Verflechtungen der badischen Residenz mit dem Nachbarland. Die Folgen der Trennung nach dem Ersten Weltkrieg bilden den anderen Schwerpunkt der Präsentation. Nach der erneuten Annexion von Elsass-Lothringen 1940 war die Verlegung der Hauptstadt nach Straßburg von Gauleiter Robert Wagner bereits beschlossen. Der andauernde Krieg und dann die deutsche Niederlage verhinderten aber die Umsetzung dieses Plans. In Anlehnung an die Ausstellung bilanziert der Vortrag die aktuelle Bedeutung des Elsass und Lothringens für Karlsruhe.

Peter Pretsch studierte Geschichte und Kunstgeschichte und ist seit mehr als drei Jahrzehnten Stadtarchiv & Historischen Museen der Stadt Karlsruhe verbunden. Als Leiter des Stadtmuseums hat er zahlreiche Veröffentlichungen zur Karlsruher Stadtgeschichte vorgelegt und zeichnet nicht nur für die vielen Sonderausstellungen der letzten Jahre, sondern auch für die Neukonzeption der Dauerausstellung und des Museums verantwortlich. Im Rahmen eines aktuellen Projekts des trinationalen Netzwerkes Museen hat Peter Pretsch die derzeit im Stadtmuseum Karlsruhe laufende Ausstellung „Zeitenwende 1918/19: Karlsruhe und Elsass-Lothringen“ kuratiert.

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt ist frei.

Gespräche am Tor: Gesamtprogramm

Weitere Informationen

Gespräche am Tor

Werner Daum | 27.09.2019