Berlin-Büro für Transfer & Kooperation

Collage: Thomas Rosenthal | gremlin/Getty Images
 

Mission und Service

Willkommen beim Berlin-Büro der FernUniversität in Hagen! Wir fördern Transfer & Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft am Standort Berlin.

mehr Infos

Hintergrund

Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschsprachigen Raum. Durch ihr Fernlehre-System und ihre bundesweite Reichweite mit 13 Regionalzentren kommt der FernUniversität ein besonderer Stellenwert in der deutschen Wissenschaftslandschaft zu. Dieser nationalen Bedeutung verleihen wir mit unserem Büro in der Hauptstadt Ausdruck.

Aufgaben

Das Berlin-Büro initiiert bildungspolitischen Austausch, befördert Vernetzung mit politischen Akteuren, Sozialpartnern, Unternehmen und Wissenschaftsorganisationen und unterstützt Forschungskooperationen und Wissenstransfer.

Leitgedanken

Unsere bildungspolitischen Impulse basieren auf den Leitgedanken des Lebenslangen Lernens, der Erhöhung der Durchlässigkeit und Chancengerechtigkeit im Bildungssystem und fußen auf der führenden Rolle der FernUniversität im Digitalisierungsprozess der Hochschulen.

Transferstrategie

Die Zielsetzungen des Berlin-Büros schließen an die Transferstrategie der FernUniversität in Hagen (PDF 584 KB) an. Sie sind damit Ausdruck ihres Verständnisses von Transfer als „Third Mission“ und Bestandteil der weiteren Transferaktivitäten der FernUniversität.

Anfragen und Kontaktvermittlung

Für Kooperations- und Medienanfragen steht Ihnen das Berlin-Büro gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihr Interesse und den gemeinsamen Austausch!

 

Aktuelles

 

Netzwerke und Veranstaltungen

  • Durch ihre besondere Rolle im deutschen Wissenschaftssystem ist die FernUniversität daran interessiert, zentrale bildungspolitische Fragen und Debatten im politischen Zentrum der Republik aktiv mitzugestalten. Dies geschieht u.a. im direkten Austausch mit Vertreter/innen der Bundespolitik und nationaler Interessensverbände in folgenden Formen:
    • Parlamentarischer Beirat FernUniversität in Hagen, Deutscher Bundestag, Berlin (seit 2011)
    • Expertenforum Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung (HRK: Hochschulrektorenkonferenz, BDA: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft)
    Die Hochschulleitung, vertreten durch die Rektorin Prof. Dr. Ada Pellert, engagiert sich zudem in verschiedenen Expertenkreisen der Bundesregierung:
    • Digitalrat der Bundesregierung (2018-2021)
    • Deutsch-chinesisches Dialogforum (2019-2021)
    • Begleitkreis „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2019-2020), in Vorbereitung auf die EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands 2020
  • Neben internen Austauschforen organisiert die FernUniversität am Standort Berlin öffentliche Veranstaltungen, um wissenschaftliche Themen und bildungspolitische Trends ressort- und länderübergreifend zu diskutieren. Neue Forschungsansätze, z.B. zu gesellschaftlichen Digitalisierungsprozessen und Fragen des Lebenslangen Lernens, werden der Öffentlichkeit vorgestellt und unterschiedliche Expert/innen und Interessensgruppen miteinander ins Gespräch gebracht. Davon profitieren Wissenschaftseinrichtungen, politische Entscheidungsträger/innen und die Zivilgesellschaft gleichermaßen.

    Aktuell starten wir in diesem Zusammenhang das Reihenformat: Berliner Symposium der FernUniversität in Hagen.

    Insgesamt möchten wir der Berliner Wissenschaft und Öffentlichkeit das Forschungsspektrum der FernUniversität in unterschiedlichen Formaten näherbringen und Anlässe für künftige Kooperationen und Vernetzung schaffen. Hierzu zählen vor allem die Aktivitäten unserer zentralen Forschungsschwerpunkte sowie der in Berlin ansässigen Forschungsprojekte. Das Berlin-Büro initiiert und unterstützt daher auch informelle Austausch- und Kooperationsformate.

 

Forschungsprojekte & Kooperationen

Schon durch ihre bundesweite Präsenz ist die FernUniversität in Hagen eine ideale Partnerin für überregionale Kooperationsprojekte mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen.

Mit ihrer einmaligen Infrastruktur, ihrem Blended-Learning-Konzept und der großen Diversität ihrer 75.000 Studierenden eignet sich die FernUniversität wie keine andere Hochschule auch für nationale (Pilot-)Projekte des Bundes (z.B. zur Hochschulentwicklung, zur Weiterbildung und zu ressortübergreifenden Modellen des Lebenslangen Lernens).

Die Profilkomponenten Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen spiegeln sich auch in einzelnen zentralen Forschungsschwerpunkten der FernUniversität wider, deren Leistungen und Kooperationspotentiale das Berlin-Büro mit sichtbar macht und unterstützt.

Am Standort Berlin sind zugleich ausgewählte Forschungsprojekte vor Ort ansässig, aktuell das Projekt:

 

Kontakt

Leitung des Berlin-Büros für Transfer & Kooperation

Dr. Jana Husmann Foto: Hardy Welsch

Dr. Jana Husmann

E-Mail: jana.husmann

Telefon: +49 30 212 309 93

 

Prorektor für Weiterbildung, Transfer und Internationalisierung

Prof. Dr. Uwe Elsholz Foto: Hardy Welsch

Prof. Dr. Uwe Elsholz

Prorektor für Weiterbildung, Transfer und Internationalisierung

E-Mail: uwe.elsholz

Telefon: +49 2331 987-2747

 

Wissenschaftliche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“

Mag. phil. Anita Mörth (FernUniversität in Hagen) Foto: Hardy Welsch

Mag. phil. Anita Mörth (FernUniversität in Hagen)

Koordination

E-Mail: wb

Telefon: +49 2331 987 4060

Webseite

 

Adresse

FernUniversität in Hagen
Berlin-Büro für Transfer & Kooperation
Regionalzentrum Berlin
Neues Kranzler Eck
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin

Regionalzentrum Berlin | 30.07.2020