Präsenzveranstaltung

Thema:
Philosophie der Wirtschaftswissenschaften
Adressatenkreis:
MA Phil: Modul I; Modul III; Modul VIII; AT Phil;
Ort:
online
Termin:
27.11.2020 bis
29.11.2020
Zeitraum:
Freitag, 18.00-20.00 Uhr; Samstag 9.00-18.00 Uhr; Sonntag, 9.00-12.00 Uhr
Leitung:
Dr. Gunnar Schumann
Anmeldefrist:
24.11.2020
Anmeldung:
über unten stehendes Online-Formular
Auskunft erteilt:
E-Mail: Gunnar Schumann

Seminarbeschreibung:

Gemäß dem Eintrag „Philosophy of Economics“ der Stanford Encyclopedia of Philosophy besteht die Philosophie der Wirtschaftswissenschaften aus Untersuchungen über (a) rationale Entscheidungen, (b) die Bewertung wirtschaftlicher Ergebnisse, Institutionen und Prozesse und (c) die Ontologie wirtschaftlicher Phänomene und die Möglichkeiten, sich Wissen über sie anzueignen. Obwohl sich diese Untersuchungen in vielerlei Hinsicht überschneiden, ist es sinnvoll, die Wirtschaftsphilosophie auf diese Weise in drei Themenbereiche zu unterteilen, die jeweils als Zweige der Handlungstheorie, der Ethik (oder normativen Sozial- und politischen Philosophie) und der Wissenschaftstheorie betrachtet werden können. Ökonomische Theorien der Rationalität, der Wohlfahrt und der sozialen Wahl verteidigen substantielle philosophische Thesen, die oft von der einschlägigen philosophischen Literatur inspiriert sind und von Interesse für diejenigen sind, die sich für die Handlungstheorie, die philosophische Psychologie und die Sozial- und politische Philosophie interessieren. Die Wirtschaftswissenschaften sind von besonderem Interesse für diejenigen, die sich für Erkenntnistheorie und Wissenschaftstheorie interessieren, sowohl wegen ihrer detaillierten Besonderheiten als auch weil sie viele der offensichtlichen Merkmale der Naturwissenschaften besitzt, während ihr Gegenstand aus sozialen Phänomenen besteht.

Der Schwerpunkt des Seminars soll auf der Handlungstheorie liegen. Wie können Handlungen von wirtschaftlichen Akteuren erklärt werden – handelt es sich dabei um Kausalerklärungen oder Erklärungen anderer Art? Damit einher geht die Frage, ob die Wirtschaftswissenschaften als eine Naturwissenschaft (eine „Physik des Sozialen“) oder als eine Geisteswissenschaft verstanden werden müssen.

Im Seminar wollen wir uns anhand einiger klassischer und aktueller Texte dieser Debatte einen Überblick über die Positionen in diesem Debattenfeld verschaffen, ihre jeweiligen Pro- und Contra-Argumente kennen lernen und diese kritisch bewerten. Die Teilnehmer werden gebeten, die Texte selbstständig zu besorgen und zur Vorbereitung zu lesen. (Literatur können Sie prinzipiell über die Fernleihe jeder Universitäts- oder Landesbibliothek beziehen, auch über die UB Hagen. Kopieren Sie sich Texte, wenn sie ihnen zur Anschaffung zu teuer sind.)

Die Teilnehmer werden gebeten, die Texte selbstständig zu besorgen und zur Vorbereitung zu lesen. Diejenigen, die eine Hausarbeit verfassen möchten, werden um die Übernahme eines Referats von 20-30min Länge gebeten. Themen für Referate können nach Absprache vergeben werden.

Die Literaturliste stellt gleichzeitig den (groben) Ablaufplan des Seminars dar.

Literatur:

    • Überblick:
    • Literatur (Referatsthemen):
      • Milton Friedman: “The Methodology of Positive Economics”, in: M. Martin / L. McIntyre: Readings in the Philosophy of Social Science, Cambridge (Mass.) / London 1994.
      • Alexander Rosenberg: “If Economics isn’t Science, what is it?”, in: M. Martin / L. McIntyre: Readings in the Philosophy of Social Science, Cambridge (Mass.) / London 1994: 661-674.
      • Daniel M. Haussmann: „Laws, Causation, and Economic Methodology“, in: Kincaid, H. / Ross, D. (eds.): The Oxford Handbook of Philosophy of Economics, Oxford Univ Press 2009: 35-53.
      • Daniel Little: “Action in History and Social Science”, in: T. O’Connor / C. Sandis (eds.): A Companion to the Philosophy of Action, 2010, S. 401-409.
      • Karl-Heinz Brodbeck: Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie: Eine philosophische Kritik der modernen Wirtschaftswissenschaften, 2013, Kap. 2 & 5.
      • Julian Reiss: Philosophy of Economics: A Contemporary Introduction (Routledge Contemporary Introductions to Philosophy) 2013, ch. 1, 2, 3, 5, 6 [kann für Referat geteilt werden].

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers „https://“ statt „http://“ und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Philosophie der Wirtschaftswissenschaften (27.11.2020 bis 29.11.2020 in online) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Helge Köttgen | 17.09.2020