Online-Seminar

Thema:
Was ist eine Revolution?
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul P3; Modul P5; BA PVS: Modul PHIL; MA Phil: Modul IV; Modul VI; Modul VIII;
Ort:
Online
Termin:
05.10.2020 bis
14.12.2020
Leitung:
Prof. Dr. Thomas Bedorf
Anmeldefrist:
21.09.2020
Anmeldung:
Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Thomas Bedorf , Telefon: +49 2331 987-2740
E-Mail: Christoph Düchting , Telefon: +49 2331 987-2791

Revolutionen gibt es viele: Ästhetische, kulturelle, epistemische oder politische. Beschrieben wird damit eine Umwälzung, die eine neue, ganz andersartige Ordnung installiert: Neue Diskurse, neue Werte, neue Erkenntniskategorien, neue Eigentumsverhältnisse. Will man auf den Begriff bringen, welche Ereignisse sich als revolutionäre ansehen lassen, stellen sich eine ganze Reihe von Fragen: Womit beginnt eine Revolution? Wie genau verhält sie sich zur vorangegangenen Ordnung? Hören Revolutionen irgendwann wieder auf? Wodurch bezieht eine Revolution ihre Geltung und Legitimität?

Das online-Seminar wird diese Fragen anhand unterschiedlicher Konzeptionen von politischen Revolutionen diskutieren, sie kontrastweise aber auch mit Revolutionsbegriffen aus anderen Bereichen in Dialog bringen.


Zur Einführung eignet sich: Florian Grosser, Theorien der Revolution zur Einführung, Hamburg 2013.


Organisationsform:

Das online-Seminar beginnt mit einer Auftaktsitzung am 5. Oktober und wird anschließend vom 9. November bis 14. Dezember immer montags zwischen 18:00-19:30 Uhr stattfinden (6 Sitzungen, außer 30. November). In der Zwischenzeit bereiten Teilnehmende in virtuellen Kleingruppen die einzelnen Sitzungen vor.

Christoph Düchting | 27.07.2020