Sebastian Schleidgen, M.A.

Sebastian Schleidgen Foto: Sigrid Detschey

E-Mail: sebastian.schleidgen

Visting Address / Besucheradresse: Goethestr. 49 A, 80336 München

Curriculum Vitae

since 09/2019: Research associate at the Junior Professorship for Medical Ethics, Institute for Philosophy (FernUniversität in Hagen)
02/17 - 10/19: Research associate at the Chair of Ethics, Theory and History of Medicine (PTH Vallendar)
01/15 - 03/17: Research associate at National Center for Tumor Diseases (NCT) (University Hospital Heidelberg)
03/11 - 12/14: Research associate at the Institute for Ethics, History and Theory of Medicine (LMU Munich)
08/07 - 07/10: PhD student of philosophy and PhD scholarship holder in the graduate college "Bioethics - for human self-design through biotechnology" (University of Tübingen) (Procedure completed: 10/2017)
09/09 - 03/10: Fellow in Philosophy, Department of Philosophy, Harvard University, Cambridge, MA
10/00 - 07/07: Studies of Philosophy and Sociology, University of Konstanz

Research interests

  • Moral Philosophy, especially Theories of Need-Based Justice
  • Applied Ethics, especially Bio- and Medical Ethics
  • Metaethics, especially action Theory and Epistemology

Functions

  • Herausgeber der Buchreihe „Ethik & Moral“ (Tectum Verlag)
  • Co-Leitung der Arbeitsgruppe „Ethik und Empirie“ (Akademie für Ethik in der Medizin e.V.)

Memberships

  • Deutsche Gesellschaft für Philosophie e.V. (DGPhil)
  • Gesellschaft für analytische Philosophie e.V. (GAP)
  • Akademie für Ethik in der Medizin e.V. (AEM)
  • European Society for Philosophy of Medicine and Healthcare (ESPMH)
  • Ethik-Netzwerk Baden-Württemberg
  • Förderkreis der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG)
  • Netzwerk Technikfolgenabschätzung
  • Verein zur Förderung der Ethik in den Wissenschaften e.V.

Publications

[mehr erfahren]

Monographien

  • Schleidgen, S. (2009): 'Zukunft verpflichtet? Der Nachhaltigkeitsbegriff zwischen Vertragstheorie und Utilitarismus'. Marburg: Tectum.
  • (Rezension von R. Meiners in: Widerspruch. Münchner Zeitschrift für Philosophie 53 (2011): 159-162)

Herausgeberschaften

  • Schleidgen, S. (Hg.) (2017): 'Gleichheit und Gerechtigkeit. Beiträge zur Egalitarismusdebatte'. Ethik & Moral Bd. 2. Baden-Baden: Tectum.
  • Friedrich, O.; Aurenque, D.; Assadi, G. & Schleidgen, S. (Hgg.) (2016): 'Nietzsche, Foucault und die Medizin. Philosophische Impulse für die Medizinethik'. Bielefeld: transcript.
  • Schleidgen, S. (Hg.) (2012): 'Should we always act morally? Essays on Overridingness'. Ethik & Moral Bd. 1. Marburg: Tectum.
  • (Rezension von A. Archer in: Ethical Theory and Moral Practice 17/2 (2014): 349-350)
  • Schleidgen, S.; Jungert, M.; Bauer, R. & Sandow, V. (Hgg.) (2011): 'Human Nature and Self Design'. Paderborn: Mentis.

Sammelbandbeiträge

  • Schleidgen, S.: 'Praktisch wirksame Ethik, Metaethik und empirische Erkenntnis. Eine Verhältnisbestimmung'. In: Bauer, A.M. & Meyerhuber, M. (Hgg.) (2019): 'Philosophie zwischen Sein und Sollen. Normative Theorie und empirische Forschung im Spannungsfeld'. Berlin: De Gruyter: 53-71.
  • Friedrich, O. & Schleidgen, S.: 'Zur Rolle von Selbstbestimmung und Autonomie in John Rawls' kontraktualistischer Begründung eines pluralistischen Egalitarismus'. In: Schleidgen, S. (Hg.) (2017): 'Gleichheit und Gerechtigkeit. Beiträge zur Egalitarismusdebatte'. Ethik & Moral Bd. 2. Baden-Baden: Tectum: 145-157.
  • Schleidgen, S. & Friedrich, O.: 'Praktische Rationalität und die These des Vorrangs der Moral'. In: Hoffmann, M.; Schmücker, R. & Wittwer, H. (Hgg.) (2017): 'Vorrang der Moral? Eine metaethische Kontroverse'. Frankfurt a. Main: Vittorio Klostermann: 165-178.
  • Friedrich, O. & Schleidgen, S.: 'Das Verhältnis von Normalität und Normativität im Bereich der Psyche'. In: Beck, S. (Hg.) (2016): 'Krankheit und Recht. Ethische und juristische Perspektiven'. Berlin/Heidelberg: Springer: 25-38.
  • Schleidgen, S.: 'Autonomie, Rationalität und angemessene Aufklärung im Kontext molekulargenetischer Zusatzbefunde'. In: Langanke, M.; Erdmann, P.; Robienski, J. & Rudnik-Schöneborn, S. (Hgg.) (2015): 'Zufallsbefunde bei molekulargenetischen Untersuchungen. Ethische, rechtliche und medizinische Herausforderungen'. Berlin/Heidelberg: Springer: 131-148.
  • Schleidgen, S.; Klingler, C.; Bertram, T.; Rogowski, W. & Marckmann, G.: 'What is Personalized Medicine? Sharpening a Vague Term Based on a Systematic Literature Review'. In: Vollmann, J; Sandow, V; Wäscher, S. & Schildmann, J. (Hgg.) (2015): 'The Ethics of Personalised Medicine: Critical Perspectives'. Farnham: Ashgate: 9-24 [gekürzter Wiederabdruck von Schleidgen et al. 2013, in: BMC Medical Ethics].
  • Schleidgen, S.: 'Individualisieren durch technisieren? Anmerkungen zur Biomarker-basierten Medizin'. In: Aurenque, D. & Friedrich, O. (Hgg.) (2013): 'Medizinphilosophie oder philosophische Medizin? Philosophisch-ethische Beiträge zu Herausforderungen technisierter Medizin'. Stuttgart: frommann-holzboog: 265-285.
  • Marckmann, G.; Sanktjohanser, A.M. & Schleidgen, S.: 'Nachhaltige Entwicklung im deutschen Gesundheitswesen: Herausforderungen und Lösungsansätze'. In: Greening the University e.V. (Hg.) (2011): 'Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung! Multiperspektivische Beiträge zu einer verantwortungsbewussten Wissenschaft'. Marburg: Metropolis: 345-367.
  • Schleidgen, S.: 'Contractualism: History, Theory and Critiques'. In: Corrigan, R.H. & Farrell, M.E. (Hgg.) (2010): 'Ethics. A University Guide'. Gloucester: Progressive Frontiers Press: 109-134.

Zeitschriftenartikel

  • Gansen, F.; Severin, F.; Schleidgen, S.; Marckmann, G. & Rogowski, W.: 'Lethal Privacy: Quantifying Life Years Lost if the Right to Informational Self-Determination Guides Genetic Screening for Lynch Syndrome'. In: Health Policy 123/10 (2019): 1004-1010.
  • Schleidgen, S. & Sgodda, S.: 'Prozess oder Resultat? Der Begriff der genetischen Veränderung in der Debatte um humane Keimbahninterventionen'. In: Ethik in der Medizin (online first).
  • Friedrich*, O. & Schleidgen*, S.: 'Kohärentistische Rechtfertigung und abduktives Schließen in der angewandten Ethik'. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 65/2 (2019): 155-168.
  • Schleidgen*, S.; Husedzinovic*, A.; Ose, D.; Schickhardt, C.; von Kalle, C. & Winkler, E.C.: 'BetweenMinimal and Greater than Minimal Risk: How Research Participants and Oncologists Assess Data-Sharing and the Risk of Re-Identification in Genomic Research'. In: Philosophy & Technology 32/1 (2019): 39-55.
  • Fernau, S.; Schleidgen, S.; Schickhardt, C.; Oßa, A.-K. & Winkler, E.C.: 'Zur Rolle und Verantwortung von Ärzten und Forschern in systemmedizinischen Kontexten: Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie'. In: Ethik in der Medizin 30/4 (2018): 307-324.
  • Schleidgen*, S.; Fernau*, S.; Fleischer*, H.; Schickhardt*, C.; Oßa, A.-K. & Winkler, E.C.: 'Applying Systems Biology to Biomedical Research and Health Care: A Précising Definition of Systems Medicine'. In: BMC Health Services Research 17/761 (2017).
  • Schleidgen*, S.; Thiersch*, S.; Wuerstlein, R. & Marckmann, G.: 'How Do Patients Experience Individualized Medicine? A Qualitative Interview-Based Study of Gene Expression Analyses in the Treatment of Breast Cancer'. In: Geburtshilfe und Frauenheilkunde 77 (2017): 984-992 (auch deutschsprachig erschienen).
  • Rogowski, W.H. & Schleidgen, S.: 'Using Needs-Based Frameworks for Evaluating New Technologies: An Application to Genetic Tests'. In: Health Policy 119/2 (2015): 147-155.
  • Schleidgen, S. & Marckmann, G.: 'Kriterien für eine ethisch angemessene Priorisierung individualisierter Therapiemaßnahmen'. In: Das Gesundheitswesen 76/11 (2014): e57-e64.
  • Schleidgen, S. & Friedrich, O.: 'Moralischer Realismus: eine zeitgemäße Position in der Metaethik?'. In: Cog!to 3 (2014): 38-43.
  • Schleidgen, S.; Klingler, C.; Bertram, T.; Rogowski, W. & Marckmann, G.: 'What is Personalized Medicine? Sharpening a Vague Term Based on a Systematic Literature Review'. In: BMC Medical Ethics 14/55 (2013).
  • Schleidgen, S. & Marckmann, G.: 'Alter Wein in neuen Schläuchen? Ethische Implikationen der Individualisierten Medizin'. In: Ethik in der Medizin 25/3 (2013): 223-231.
  • Schleidgen, S. & Marckmann, G.: 'Re-Focusing the Ethical Discourse on Personalized Medicine: A Qualitative Interview Study with Stakeholders in the German Healthcare System'. In: BMC Medical Ethics 14/20 (2013).
  • Marckmann, G. & Schleidgen, S.: 'Chancen und Risiken individualisierter Medizin: Ethische Herausforderungen für Patient, Arzt und Gesellschaft'. In: Frankfurter Forum: Diskurse 6 (2012): 32-41.
  • Schleidgen, S.; Jungert, M. & Bauer, R.: 'Mission: Impossible? On Empirical-Normative Collaboration in Ethical Reasoning'. In: Ethical Theory and Moral Practice 13/1 (2010): 59-73.

Onlineveröffentlichungen

  • Schleidgen, S. (2017): 'Genetische Disposition und medizinische Behandlung'. Bundeszentrale für politische Bildung: Dossier Bioethik [überarbeitete Fassung von Lüngen & Schleidgen 2013].

Rezensionen

  • Schleidgen, S.: 'Claudia Wiesemann & Alfred Simon (Hgg.): Patientenautonomie: Theoretische Grundlagen - Praktische Anwendungen'. In: Zeitschrift für medizinische Ethik 60/4 (2014): 388-390.
  • Schleidgen, S.: 'Amartya K. Sen: Die Idee der Gerechtigkeit'. In: Frewer, A.; Bruns, F. & Rascher, W. (Hgg.) (2011): 'Gesundheit, Empathie und Ökonomie. Kostbare Werte in der Medizin. Jahrbuch Ethik in der Klinik (JEK) Bd. 4'. Würzburg: Königshausen & Neumann: 273-277.

Artikel in Conference Proceedings

  • Schleidgen, S.: 'Sustainable Development and Bioethics - Ethical Thoughts on Decisions about Biobanks'. In: Proceedings of the XXII World Congress of Philosophy 5 (2010): 63-73.
  • Schleidgen, S.: 'On the Responsibility of Bio-Sciences for Realizing Sustainable Development'. In: Raichvarg, D. & La Passerelle (Hgg.) (2009): 'Sustainable Development, Ethics and Education for the 2020s: What Challenges for Biology? Proceedings of the BIOED 2008'. Dijon: Veröffentlicht auf CD-ROM.
  • Jungert, M. & Schleidgen, S.: 'Zwischen Humes Gesetz und “Sollen impliziert Können“ – Möglichkeiten und Grenzen empirisch-normativer Zusammenarbeit in der Bioethik (Teil I)'. In: Hieke, A. & Leitgeb, H. (Hgg.) (2008): 'Reduktion und Elimination in Philosophie und den Wissenschaften. Beiträge des 31. Internationalen Wittgenstein Symposiums'. Kirchberg am Wechsel: 159-162.
  • Schleidgen, S. & Jungert, M.: 'Zwischen Humes Gesetz und “Sollen impliziert Können“ – Möglichkeiten und Grenzen empirisch-normativer Zusammenarbeit in der Bioethik (Teil II)'. In: Hieke, A. & Leitgeb, H. (Hgg.) (2008): 'Reduktion und Elimination in Philosophie und den Wissenschaften. Beiträge des 31. Internationalen Wittgenstein Symposiums'. Kirchberg am Wechsel: 298-300.

Varia

  • Winkler, E.C.; Schleidgen, S.; Schickhardt, C.; Kalle, C.v.; Ose, D. & Husedzinovic, A.: 'How Cancer Patients and Oncologists Assess Data-Sharing and the Risk of Re-Identification in Genomic Research. Ethical Implications for Informed Consent and Governance'. In: Journal of Clinical Oncology 34/suppl. (2016): abstr. e18186 (Conference Abstract '2016 ASCO Annual Meeting').
  • Friedl, A.S. (2014): 'Personalisierte Medizin: Hoffnung gegen Krebs?' In: GESUND-Magazin: Medizin (basiert auf Interviews mit W.-D. Ludwig & S. Schleidgen), als Druckfassung 'Beste Therapie gesucht' erschienen in: Gesund. Ein Magazin der Berliner Morgenpost, 14.02.2014: 2.
  • Schleidgen, S.: 'Personalisierte Medizin: Neues Paradigma oder Modethema?' In: ersatzkasse magazin 5/6 (2013): 33-34.
  • Alt, S.: 'Die Gefahren des Guten. Ethik in der individualisierten Medizin'. In: VAA Magazin 6 (2011): 6-10 (basiert auf Interviews mit B. Hüsing sowie G. Marckmann & S. Schleidgen).

Talks and Events

[mehr erfahren]

  • Oktober 2019: 'Verantwortbarkeit der (Ein-Generationen-)Keimbahntherapie?, Interdisziplinäres Symposium '(Re)Produktion und (Re)Kombination. Humane artifizielle Gameten in Ethik und Recht' (Berlin)
  • September 2019: 'Praktisch wirksame Ethik, Metaethik und empirische Erkenntnis', VII. Tagung für praktische Philosophie (Salzburg/Österreich)
  • September 2019: 'Ethical Perspective', Workshop 'Genome Editing in Human iPS Cells. A Comparative Analysis of Regulatory Frameworks of Selected Countries and the EU' (München)
  • Mai 2019: 'Hat die Veränderung des menschlichen Genoms Auswirkungen auf die Würde des Menschen?', Ringvorlesung der PTHV 'Mensch - Bild - Würde' (Koblenz)
  • Mai 2018: 'Wie pragmatisch darf/soll Ethik sein?' (vs. Tobias Fischer), Interdisziplinäre Vortragsreihe 'Vier Augen. Lebenswissenschaften in der Kontroverse' (Greifswald)
  • März 2018:'Ethische und rechtliche Implikationen der Genomeditierung beim menschlichen Embryo' (mit Stefan Cravcisin und Luca Lüneburg), Interdisziplinäres Symposium 'Natürlich nicht nicht natürlich? Neue Möglichkeiten der menschlichen Fortpflanzung und die Fragen nach der Bedeutung von genetischem Erbe und der Kontinuität der Keimbahn' (Bonn)
  • September 2017:'Zur Rolle sozial- und naturwissenschaftlicher Erkenntnis für eine angewandte Ethik', Summer School 'Empirical Research and Normative Theory' (Oldenburg)
  • April 2017:'Systembiologie in medizinischer Forschung und Gesundheitsversorgung: Eine Definition der Systemmedizin', Interdisziplinäre Fachtagung 'Systemmedizin: Wunsch und Wirklichkeit' (Greifswald)
  • September 2016: 'Physicians and Researchers in Systems Medicine: New Roles and Responsibilities?' (mit Sandra Fernau und Eva C. Winkler), Annual Conference of the European Association of Centres of Medical Ethics (Leuven/Belgien)
  • Juni 2016: 'Der moderne Patient - aufgeklärt und selbstbestimmt?', Fortbildungsveranstaltung der Ethik-Kommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der WWU Münster (Münster)
  • Mai 2016: 'Warum Metaethik wichtig für die (empirische) Medizinethik ist' (mit Friederike Maassen und Joschka Haltaufderheide), 19. Treffen der AEM AG 'Ethik und Empirie' (Hannover)
  • März 2016: 'Minimalbedingungen angemessener Berücksichtigung der Patientenautonomie', Kolloquium 'Angewandte Ethik' am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) (Heidelberg)
  • Februar 2016: 'Ethik und Ökonomie in der Onkologie', Onkologische Frühjahrstagung (Dornbirn/Österreich)
  • November 2015: 'Informed Consent im Spannungsfeld von Ermächtigung und Überforderung - Plädoyer für eine angemessene Kontextualisierung' (mit Eva C. Winkler), Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (Berlin)
  • Oktober 2015: 'Data-Sharing and the Risk of Re-Identification in Genomic Research: What Research Participants and Physicians Think', 3rd International Systems Biomedicine Symposium 'Big Data in Health Care: Challenges, Innovations and Implementation' (Munsbach/Luxemburg)
  • Oktober 2015: 'Subjektive Handlungsgründe und die Vorrangthese der Moral', III. Tagung für Praktische Philosophie (Salzburg/Österreich)
  • April 2015: 'Praktische Rationalität und die These des Vorrangs der Moral', Tagung 'Vorrang der Moral?' (Münster)
  • Februar 2015: Öffentliche Podiumsdiskussion im Rahmen der Abschlussveranstaltung des BMBF-Vorhabens 'Ethische und rechtliche Aspekte molekulargenetischer Zufallsbefunde im D-A-CH-Raum' (Greifswald)
  • Oktober 2014: 'Individualisieren durch Technisieren? Zum Spannungsverhältnis von Individualisierungsanspruch und Technisierungstendenz in der modernen Medizin', AEM-Jahrestagung 2014 'Technisierung der Medizin als ethische Herausforderung' (Ulm)
  • März 2014: 'Autonomie, Rationalität und Patientenaufklärung im Kontext molekulargenetischer Zufallsbefunde', BMBF-Klausurwoche 'Ethische und rechtliche Aspekte molekulargenetischer Zufallsbefunde im D-A-CH-Raum' (Greifswald)
  • Dezember 2013: 'Grundlagen der Erfassung ethisch relevanter Sachverhalte (im Kontext einer individualisierten Gesundheitsversorgung)', 4. Klausurtagung 'Medizinische Forschungsethik im Kontext individualisierter Medizin' (Greifswald)
  • Oktober 2013: 'Gesellschaftliche und ethische Aspekte einer individualisierten Medizin', Symposium 'Personalisierte oder personenzentrierte Medizin' am FEZ Witten (Witten)
  • September 2013: 'What is Personalized Medicine? Sharpening an Ambiguous Term Based on a Systematic Literature Review', Annual Conference of the European Association of Centres of Medical Ethics (Bochum)
  • August 2013: 'Re-Focussing the Ethical Discourse on Personalized Medicine', 27. European Conference on Philosophy of Medicine and Health Care 'Innovation in Health Care and the Life Sciences' (Basel/Schweiz)
  • November 2012: 'Nachhaltige Entwicklung zwischen Theorie und Praxis, oder: Welche Bedeutung hat Theoriebildung für eine erfolgreiche Umsetzung nachhaltiger Entwicklung?', Ringvorlesung 'Facetten der Nachhaltigkeit 3' an der Hochschule Bremen (Bremen)
  • Oktober 2012: 'Ressourcenallokation und Zugangsgerechtigkeit im Rahmen einer individualisierten Gesundheitsversorgung', 3. Klausurtagung 'Medizinische Forschungsethik im Kontext individualisierter Medizin' (Greifswald)
  • September 2012: 'Future Developments in Individualized Healthcare: A Proposal for a Constructive Ethical Monitoring', Annual Conference of the European Association of Centres of Medical Ethics (Bristol/England)
  • August 2012: 'Specifying the Precautionary Principle: A Four-Dimensional Approach', 26. European Conference on Philosophy of Medicine and Health Care 'Worst Case Bioethics' (Nazareth/Israel)
  • Juni 2012: 'Resource Allocation in the Field of Personalized Medicine: Ethical Challenges and Possible Solutions', Posterpräsenation auf dem 3. Symposium der Swiss Clinical Trial Organisation (SCTO) 'Personalised Medicine in Clinical Research' (Zürich/Schweiz)
  • Mai 2012: 'Ethische und gesellschaftliche Aspekte der personalisierten Medizin', auf Einladung des Klinischen Ethikkomitees am Klinikum Kassel im Rahmen der Vorlesungsreihe 'Ethik in der Medizin' (Kassel)
  • September 2011: 'Anspruch und Wirklichkeit der 'individualisierten' Medizin', auf Einladung der 21. Sommeruniversität 'Der Mensch in der individualistischen Gesellschaft' an der LVHS Freckenhorst (Freckenhorst)
  • März 2009: 'Ist Nachhaltigkeit gerecht?', Regionale Fortbildung Ethik: Aktuelle Fragen der Ethik (Tübingen)
  • September 2008: '(Warum) Ist Biodiversität wertvoll?', auf Einladung der FOKUS NATUR 2008 (Radolfzell)
  • August 2008: 'Zwischen Humes Gesetz und Sollen-impliziert-Können – Möglichkeiten und Grenzen empirisch-normativer Zusammenarbeit in der Bioethik' (mit Michael Jungert, M.A.), 31. Internationales Wittgenstein-Symposium (Kirchberg a. Wechsel/Österreich)
  • August 2008: 'Sustainable Development and Bioethics', XXII. World Congress of Philosophy (Seoul/Südkorea)
  • Juni 2008: 'On the Responsibility of Bio-Sciences for Realizing Sustainable Development', Konferenz 'BIOED 2008' (Dijon/Frankreich)
  • September 2007: 'The Precautionary Principle and its Role for Sustainable Development', Konferenz 'Bioethics in International Perspective' (Tartu/Estland)
  • Februar 2006: 'Jean-Paul Sartres existenzialistische Anthropologie - Bedingungen und Möglichkeiten', Workshop 'Die phänomenologische (Neu-)Begründung von Sozialtheorie und Sozialforschung - Sozialwissenschaftliche Potentiale der Phänomenologie II' (Berlin)
  • Februar 2005: 'Zur Konstitution des Anderen bei Sartre und den daraus resultierenden Problemen sowie Möglichkeiten für eine phänomenlogisch orientierte Soziologie', Workshop 'Potentiale der Phänomenologie' (Konstanz)