Student Success in Higher Distance Education: Understanding and Managing Virtual Social Interactions and Diversity in Online Learning Environments

Die Bildung in der aktuellen Hochschullandschaft ist von einer zunehmenden Diversität der Studierenden sowie einem gleichzeitigen Voranschreiten von technischen Neuentwicklungen und Digitalisierungsprozessen geprägt. Computerbasierte virtuelle Lehr-Lernarrangements und Distance Education Angebote gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Daraus ergibt sich die Frage, welche Rolle verschiedene Diversitätsaspekte der Lernenden in diesem Zusammenhang spielen und wie man die Besonderheiten der Studierenden bei der Gestaltung von Distance Education Programmen bestmöglich einbeziehen kann. Bisherige didaktische Ansätze berücksichtigen die steigende multisoziale Diversität der Lernenden in der digitalen Hochschullehre jedoch nur unzureichend.

In dem Projekt „Student Success in Higher Distance Education: Understanding and Managing Virtual Social Interactions and Diversity in Online Environments“ soll daher der Fokus auf die Untersuchung von Diversitätseffekten auf verschiedenen Ebenen in der digitalen Hochschulbildung gelegt werden. Unter anderem untersuchen wir welche verschiedenen Motive der Studienfachwahl zugrunde liegen, welche Erwartungen Studierende an die Onlinelehre haben, welche Rolle soziodemografische Variablen hierbei spielen, oder inwiefern Diversitätsaspekte bei der Gestaltung von computergestütztem kollaborativem Lernen (CSCL) beachtet werden sollten.

Laborexperimente, virtuelle Feldstudien und Onlinebefragungen sollen hierzu tiefere Erkenntnisse liefern. Die Ergebnisse dieses Vorhabens sollen schließlich einen Beitrag zur Erklärung und Gestaltung von Diversitätseffekten in Higher Distance Education leisten.

Zentrale Forschungsthemen im Überblick

  • Multisoziale Diversität von Studierenden in der Fernlehre
  • Studienfachwahlmotive
  • E-Learning Überzeugungen
  • Soziale Interaktionen in virtuellen Lernumgebungen
  • Computergestütztes kollaboratives Lernen (CSCL)

Wissenschaftliche Projektmitarbeiterinnen