Aktuelles

Eva Lexutt hat ihre Dissertation erfolgreich verteidigt

[05.09.2019]

Eva Lexutt hat ihre Dissertation zu "Success and Failure of Servitization" erfolgreich verteidigt.


Foto: Salome Zimmermann

Eva Lexutt war von 2013 bis 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Douglas-Stiftungslehrstuhl für Dienstleistungsmanagement. Während dieser Zeit hat sie an ihrer Dissertation zum Thema "Success and Failure of Servitization" gearbeitet und diese am 05. September erfolgreich verteidigt. Servitization wird dabei als eine Veränderung des Leistungsangebots produzierender Unternehmen hin zu einem dienstleistungsgetriebenen Leistungsangebot verstanden.

Die Doktorarbeit widmet sich der Frage, warum manche Unternehmen mit einer solchen Servitization-Strategie erfolgreich sind, während andere Unternehmen keine positiven Ergebnisse damit erzielen. Dieser Frage wird mit einem konfigurativen Ansatz, nämlich der "fuzzy-set qualitative analysis" nachgegangen, mittels dessen Frau Lexutt Konfigurationen von Erfolgsfaktoren für Unternehmen aufdeckt.

Die sehr hohe Qualität der Dissertation zeigt sich auch darin, dass bereits zwei Artikel der kumulativen Doktorarbeit in der Fachzeitschrift Industrial Marketing Management veröffentlicht wurden.

Wir gratulieren Frau Lextt herzlich!

Veröffentlichungen