Abschlussarbeiten

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Abschlussarbeit an unserem Lehrgebiet interessieren.

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen und Hinweise zu Abschlussarbeiten im B.A. Bildungswissenschaft und im M.A. Bildung und Medien: eEducation. Diese sind ergänzend zu den Informationen im BABW-Studienportal bzw. im MABM-Studienportal.

Ein bis zwei Wochen vor Semesterbeginn findet ein Webinar zu Abschlussarbeiten am Lehrgebiet statt, bei dem Sie teilnehmen sollten, wenn Sie bei uns eine Abschlussarbeit schreiben möchten. Bei dem Webinar stellen wir Ihnen vor, welche Anforderungen an Abschlussarbeiten wir haben und auch welche Unterstützung Sie von uns erhalten. Zudem können Sie uns Ihre Fragen stellen und mit uns über Ihre Ideen und Themenvorstellungen sprechen. So wollen wir zu einem gemeinsamen Verständnis über diesen für Sie zentralen Schritt im Studium gelangen. Die jeweiligen Termine finden Sie unter Aktuelles.

  • Senden Sie bitte zu Beginn eines Semesters Ihre Themenstellung per E-Mail an das Lehrgebiet wwb-hochschuldidaktik. Sie erhalten danach Rückmeldung von Prof. Dr. Eva Cendon.

    Nachdem ein Thema vereinbart wurde, ist innerhalb von 6 Wochen ein Exposé beim Lehrgebiet per E-Mail an wwb-hochschuldidaktik einzureichen.

    Nach der Begutachtung Ihres Exposés haben Sie Gelegenheit, dieses ggf. zu überarbeiten. Der Erstellungsprozess des Exposés ist ein Schlüsselelement auf Ihrem Weg zur Abschlussarbeit – denn in diesem Rahmen werden alle grundlegenden Entscheidungen für die darauf aufbauende Arbeit getroffen.

    Innerhalb von acht Wochen (bzw. 12 Wochen bei empirischen Arbeiten) nach der Annahme des Exposés, muss die verbindliche Anmeldung der Abschlussarbeit beim Prüfungsamt erfolgen.

    HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass der Titel der Arbeit nach der Anmeldung nicht geändert werden kann. Im Zuge der Erstellung der Arbeit können jedoch sinnvoll erscheinende inhaltliche Anpassungen beispielsweise hinsichtlich Gliederung vorgenommen werden. Der Titel sollte nicht länger als 8-12 Wörter sein. Er ist unformatiert und ohne Sonderzeichen an das Prüfungsamt zu senden.

    Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen offiziellen Bescheid vom Prüfungsamt.

    Die Bearbeitungszeit Ihrer Abschlussarbeit beträgt drei Monate für Vollzeitstudierende und sechs Monate für Teilzeitstudierende. Die verbindliche Bearbeitungszeit bzw. den Abgabetermin entnehmen Sie dem Bescheid des Prüfungsamts.

    Die Einreichung der fertigen Abschlussarbeit muss dann in gebundener oder geklebter Form (keine Ringbindung) in dreifacher Ausfertigung an das Prüfungsamt sowie in elektronisch Form (Word-Dokument und PDF) per E-Mail an das Lehrgebiet wwb-hochschuldidaktik erfolgen.

  • Unser Lehrgebiet deckt mit seinen Forschungsschwerpunkten Fragstellungen der (wissenschaftlichen) Weiterbildung, der Hochschuldidaktik und der Hochschulforschung ab. Von besonderem Interesse sind für uns Fragen des hochschulischen Lehrens und Lernens, die Theorie und Praxis verknüpfen sowie zu den Zielgruppen des lebenslangen Lernens an Hochschulen aber auch den Hochschullehrenden. Ihre Fragestellung sollte in einem dieser Themenfelder verortet sein. Vorrangig betreuen wir literaturbasierte oder qualitative empirische Arbeiten.

  • Hier stellen wir Ihnen Beispiele für sehr gute Abschlussarbeiten zur Verfügung. Sie können diese als Anregung einsehen

  • Ein Exposé ist die Grundlage für Ihre Abschlussarbeit und damit für den gesamten Schreibprozess. Nehmen Sie sich daher für diesen Schritt ausreichend Zeit und erstellen Sie Ihr Exposé mit Sorgfalt und Weitblick. Das Exposé ist darüber hinaus auch Grundlage für die Beratung durch das Lehrgebiet und stellt die zentrale Vorarbeit für Ihre Abschlussarbeit dar.

    • Umfang: Das Exposé sollte ca. drei Seiten umfassen; exklusive Literaturverzeichnis.
    • Deckblatt: Orientieren Sie sich bei der Gestaltung an dem Deckblatt der späteren Abschlussarbeit und kennzeichnen Sie es mit „Exposé“
    • Inhaltliche Vorgaben:
      • Problemstellung: Begründung und bildungswissenschaftliche Relevanz (Wie lautet das Thema und warum ist es relevant?)
      • Forschungsfrage: Wie lautete die forschungsleitende Fragestellung? Warum ist diese Fragestellung aus wissenschaftlicher Perspektive interessant / relevant (Forschungslücke)?
      • Methodisches Vorgehen: Wie soll die Fragestellung beantwortet werden - was ist Ihr methodisches Vorgehen? Warum wählen Sie diese methodische Herangehensweise zur Beantwortung der Forschungsfrage? Was sind die relevanten Theorien und Modelle, auf die Sie sich beziehen wollen und weshalb eignen sich diese für Ihr Thema?
      • Vorläufige Gliederung
      • Verwendete Literatur
      • zu verwendende Literatur: welche weitere Literatur planen Sie, Ihrer Arbeit zu Grunde zu legen?

    Hinweis: Das Exposé darf einen persönlichen Zugang zum Thema enthalten. Die Darlegung Ihres persönlichen Zugangs (z. B. biografische, berufliche Hintergründe oder Erfahrungen) kann in der Beratung und Begleitung durch das Lehrgebiet möglicherweise sinnvoll sein.

  • Mit Ihrer Abschlussarbeit weisen Sie nach, dass Sie in der Lage sind, ein Problem ihres Faches selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen.

    Nachstehende Übersicht zeigt Ihnen unsere wesentlichen Bewertungskategorien, die Sie bereits im Schreibprozess berücksichtigen sollten.

    • Themenstellung
      • thematische Präzisierung/Abgrenzung
      • klare Zielformulierung
      • bildungswissenschaftlicher Bezug
      • Originalität/ Aktualität
    • Qualität der wissenschaftlichen Methodik und Bearbeitung
      • Theorieverschränkung (Literatur- und Quellenverarbeitung)
      • Methodischer Zugang, Forschungsdesign, Methodeneinsatz
      • klare und nachvollziehbare Argumentation
    • Qualität der Ergebnisse
      • Praxisbezug und -relevanz
      • Eigenständigkeit, Erkenntnisgewinn
      • Graphische und textliche Darstellung der Ergebnisse
      • Kritische Reflexion der Ergebnisse
    • Formale Kriterien, akademische Grundanforderungen
      • gut strukturierte und in sich schlüssige Gliederung
      • korrekte Zitationen und Quellennachweise
      • verständliche, prägnante und eindeutige Sprache und Stil
      • angemessener Umfang, ansprechende Form und Visualisierung
      • Diversitätssensible Schreibweise
  • Bitte achten Sie bei der Erstellung Ihrer Abschlussarbeit auf die Einhaltung wissenschaftlicher Standards. Dazu zählen u.a.:

    • eine gendergerechte Schreibweise: Sprache schafft Wirklichkeit. Mit einer gendergerechten Sprache tragen Sie zur Etablierung eines gendersensiblen Bewusstseins bei. Bitte achten Sie unbedingt auf gendergerechte Formulierungen. Verwenden Sie z.B. das Gendersternchen, das Gendergap, das Binnen-I, beide Formen oder geschlechtsneutrale Begriffe. Der obligatorische Hinweis, dass aus Lesbarkeitsgründen die männliche Form verwendet wird und ohnedies beide Geschlechter gemeint sind, reicht nicht aus.
    • eine einheitliche Zitationsweise. Standard in unserem Lehrgebiet ist APA Version 6 mit ausgeschriebenen Vornamen. Trennen Sie daher bitte im Literaturverzeichnis mehrere Autor*innen/Herausgeber*innen mit einem Semikolon (z.B. Cendon, Eva; Grassl, Roswitha & Pellert, Ada (Hrsg.) ...)
    • ein sorgfältiger Umgang mit Quellen: alle Gedanken, Daten u.ä., die nicht originär von Ihnen sind, müssen im Text eindeutig kenntlich gemacht werden.
    • ein einheitliches und umfassendes Literaturverzeichnis
    • Vermeidung der Ich-Form: Vermeiden Sie bitte die Ich-Form und verwenden Sie stattdessen neutrale Umschreibungen wie etwa „in der vorliegenden Arbeit wird thematisiert…“ oder „der/die Verfasser*in der Arbeit“ .
    • ein vollständiges Literaturverzeichnis
    • Einhaltung von Rechtschreibregeln und Verwendung einer angemessenen Sprache (insbesondere Umgangssprache vermeide, Fachtermini verwenden)
    • transparente Darstellung des methodischen Vorgehens und eine kritische Reflexion
    • Umfang: 40 bis 50 DIN A4 Seiten im B. A. Bildungswissenschaft bzw. 50 bis maximal 80 DIN A4 Seiten im M. A. Bildung und Medien – eEducation
      Der Umfang bezieht sich auf den reinen Text (ohne Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis und Anhang)
    • Formatierung
      • Seitenränder: rechts 5 cm, links 2,5 cm
      • Schriftart: Times New Roman mit Schriftgröße 12 Punkt oder Arial mit Schriftgröße 11 Punkt
      • Zeilenabstand: 1,5 fach
      • Fortlaufende Seitennummerierung
    • Orientieren Sie sich bei der Gestaltung Ihres Deckblattes am Beipackzettel für Bachelor- und Masterarbeiten des Prüfungsamtes. Das Deckblatt muss folgende Informationen enthalten: Thema der Arbeit, Bezeichnung des Studiengangs, Name, Matrikelnummer, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Name der Prüferin/ des Prüfers, Datum der endgültigen Abgabe.
    • Die letzte Seite der Arbeit muss eine Versicherung gemäß § 13, Abs. 8 in den Prüfungsordnungen für B. A. und M. A folgende Informationen enthalten. Siehe auch die Vorlage Versicherung zur Abschlussarbeit im Download-Bereich der Studiengangportale.