Tagung Jugendforschung 2021

Call for Papers & Save the date: ‚Jugend und ihre pädagogischen Institutionen‘ 17./18. Juni 2021, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Zur Tagung ‚Jugend und ihre pädagogischen Institutionen‘– Zwischen Normierung und Ermöglichung an der Martin-Luther-Universität in Halle am 17./18.06.2021

Achtung: Die Tagung findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt!

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Tagung auf den 17./18.Juni 2021 verschoben. Aktuelle Informationen folgen.

Im Zentrum der Tagung steht die Frage nach dem Spannungsverhältnis von (Jugend-) Institutionen als Settings der Einpassung in die vorgegebene kulturelle Ordnung und gleichzeitig der Ermöglichung eigenständiger Positionierungen Jugendlicher. Es soll diskutiert werden:

  • wie sich Jugend als Lebensphase in Interdependenz mit pädagogischen Institutionen konstitutiert (hat);
  • wie sich das institutionelle Gefüge und die zeitlich-räumlichen Arrangements von Jugend verändern
  • wie junge Menschen auf Institutionen Bezug nehmen und sich als Akteure konstituieren;
  • wie Institutionen auf Jugendliche und auf Jugend als Lebensphase Bezug nehmen und sie als Akteure konstituieren;
  • welche Bedeutung Institutionen für das Jugendalter insgesamt bzw. die Verfasstheit von Jugend als Lebensphase haben.

Die Tagung zielt auf eine diskursive Auseinandersetzung der Tagungsteilnehmer*innen darüber, wie das Verhältnis von Jugend und (Jugend-)Institutionen theoretisch und empirisch in den Blick genommen werden kann und möchte zu einem gemeinsamen Weiterdenken anregen.

Die Anmeldung ergfolgt bis zum 25.05.2021 unter

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter der Adresse https://paedagogik.uni-halle.de/arbeitsbereich/sozkult_erzw/tagung/

Die Initiator*innen:

Karin Bock (Dresden)
Cathleen Grunert (Halle)
Nicolle Pfaff (Duisburg-Essen)
Wolfgang Schröer (Hildesheim)